Astrid Fodor - primarul Sibiului

BT: Wachstumsprognose nach unten korrigiert

Bukarest - Banca Transilvania (BT) hat ihre Wachstumsprognose für die einheimische Wirtschaft für dieses Jahr von 5,0 auf 4,8 Prozent nach unten korrigiert, 2017 sollen es statt 4,6 Prozent nur 4,3 Prozent sein. Die Dynamik der Investitionen verlangsame sich, vor allem im Privatsektor, und das wirke sich auf das Wirtschaftswachstum aus, erklärte BT-Chefökonom Andrei Rădulescu. Die Unternehmen seien zurückhaltend und investierten nur kurzfristig. Die Experten der Banca Transilvania rechnen zudem mit steigenden Zinsen und einer leichten Stärkung des Leu. Risikofaktoren seien ferner die regionalen und globalen geopolitischen Spannungen sowie das innenpolitische Klima im Wahljahr 2016.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert