Yoummday- Plattform nur für Talents

Einweihung bei Waters Rumänien

Kronstädter Coresi Business Park nimmt Form an

Kronstadt - Waters Rumänien, eine Tochtergesellschaft der Waters Corporation, eröffnete diese Woche ihre Niederlassung in Kronstadt/Brasov auf dem Gelände des ehemaligen Traktorenwerkes im Coresi Business Park. 2003 hatte Waters Corporation die Kölner Firma Creon Lab Control gekauft und beabsichtigt, die Forschungstätigkeit dieser auf den 1.000 eingeweihten Quadratmetern fortzusetzen. Haupttätigkeit ist die Entwicklung von Lösungen im Bereich Laborinformatik für die Pharmaindustrie, Umwelt und Landwirtschaft. 2011 brachte Waters sein Produkt „Regulated Bioanalisys System Solutions“ auf den Markt, für die Bearbeitung, Darstellung und Erstellung von Berichten bio-analytischer Daten. Waters Corporation wurde 1958 von Jim Waters in Massachusetts gegründet und hat zur Zeit knapp über 5400 Mitarbeiter in 27 Ländern. 2010 betrug der Gesamtumsatz von Waters Corporation 1,64 Milliarden US-Dollars.
Mit den von Waters eingestellten neuen 88 Mitarbeitern sind nun auf dem Gelände des Coresi Business Park etwa 1000 belegte Arbeitsplätze bei sechs großen Firmen zu verzeichnen: IBM, CGS, Fresenius, Freudenberg, Raiffeisen Bank und Waters. Florin Rebic, Geschäftsführer von Flavus Investment, erklärte bei der Einweihung, dass zur Zeit Verhandlungen mit anderen drei Großunternehmen aus dem IT – Bereich laufen: „Wir hoffen die Verträge mit diesen Unternehmen noch vor dem Herbst abzuschließen. Ein jeder der Interessenten möchte eine Betriebsfläche zwischen 1000 und 2000 Quadratmeter.“

Flavus Investment hat schon fünf Millionen Euro in die vorhandenen Räumlichkeiten investiert und kündigte an, dass die Weiterentwicklung bei 5000 bis 10.000 Quadratmetern jährlich liegt. Das bedeutet auch weitere Investitionen von zwei bis vier Millionen Euro jährlich. „Die fortgeschrittenen Verhandlungen mit der Warenhauskette Auchan geben uns Hoffnung, nächstes Jahr auch den Bereich Einkaufszentrum abschließen zu können“, fügte Rebic hinzu.

Die Investition in das geplante Wohnviertel Coresi hatte Flavus Invest vorläufig zurückgestellt, weil die Nachfrage nach Neuwohnungen während der letzten zwei Jahre gesunken war. Dieses Jahr sollen in diesem Bereich lediglich die Anschlüsse für Erdgas-, Wasser- und Stromversorgung des Wohnviertels fertiggestellt werden.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert