Astrid Fodor - primarul Sibiului

Erster westrumänischer Windpark in Orawitza eingeweiht

Acht Windenergieanlagen entstehen im Südbanat

Am Montag wurden auf der Gemarkung der Gemeinde Slatina Timiş im Temesch-Tal fünf Windgeneratoren in Betrieb genommen.
Foto: Agerpres

Orawitza (ADZ) - Der erste Windpark in Westrumänien wurde in Orawitza/Oraviţa eingeweiht. Der Windpark im Banater Bergland ist durch die Zusammenarbeit zwischen EuroCape New Energy Limited Monaco und LC Business SRL Temeswar/Timişoara entstanden.

Die Gesamtinvestition überschreitet 15 Millionen Euro. Ein Drittel davon kommt aus EU-Mitteln. Der Windpark in Orawitza hat eine Leistung von insgesamt neun Megawatt und umfasst sechs 1,5 MW-Turbinen, die bereits im Juli dieses Jahres gestartet sind. Dies ist der erste Teil des Projekts, dessen Gesamtwert auf 47 Millionen Euro geschätzt wird. Im Projekt ist allein im Kreis Karasch-Severin der Bau von weiteren sieben Turbinen von je 2,5 Megawatt vorgesehen. Diese sollen in den kommenden zwei Jahren auf 15 Hektar errichtet werden.

Rumänien ist für die EuroCape-Gruppe von großem Interesse. Hier sollen die Investitionen in diesem Bereich 150 Millionen Euro überschreiten. Insgesamt sind auf dem Gebiet des Verwaltungskreises Karasch-Severin weitere sechs Windparks in diversen Planungs- und Ausführungsstadien.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert