Holzpreise bei Romsilva um 24 Prozent gestiegen

Bukarest - Die nationale Forstbehörde Romsilva hat im November und Dezember öffentliche Versteigerungen in allen lokalen Forstämtern für die Holzproduktion 2017 veranstaltet. Der durchschnittliche Preis für das Angebote Holz lag um 24 Prozent höher als 2016, teilte Romsilva-Generaldirektor Ciprian Pahonţu mit. Versteigert wurden insgesamt 3,3 Mio. Kubikmeter Holz aus dem Romsilva-Bestand, was 78 Prozent der angebotenen Menge entspricht. Der durchschnittliche Startpreis lag bei 149,48 Lei pro Kubikmeter, in Folge der Auktion stieg dieser auf 185,64 Lei. Bei dieser Versteigerung wurde 50 Prozent der 2017 zu erntenden Holzmasse angeboten. (ADZ)

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert