INS: Arbeitslosigkeit steigt im April auf 4,8 Prozent

Grafik: INS

Bukarest (ADZ) - Die Arbeitslosigkeit in Rumänien ist im April um weitere 0,2 Prozentpunkte auf 4,8 Prozent gestiegen. Laut einer Mitteilung des Nationalen Statistikinstituts INS von Mittwoch ist die Zahl der Arbeitslosen auf 432.000 gestiegen, im März lag diese noch bei 414.000 und im April 2019 bei 355.000. Das Statistikamt weist jedoch darauf hin, dass lediglich die Arbeitslosenzahl nur einen Teil der Entwicklung am Arbeitsmarkt wiedergibt, da Personen mit Arbeitsverträgen, die wegen Zwangsbeurlaubung unterbrochen wurden, nicht als arbeitslos gelten. Zum Stichdatum 30. April zählte das Arbeitsministerium 725.200 im Zuge der Corona-Krise ausgesetzte Arbeitsverträge. Ende Mai war diese Zahl auf 595.672 zurückgegangen, gleichzeitig ist aber die Zahl der aufgekündigten Arbeitsverträge von 276.459 Ende April auf 429.585 Ende Mai angestiegen.

 

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert