Astrid Fodor - primarul Sibiului

Wirtschaft: Nachrichtenarchiv

Entwurf: Mindestlohn soll bis 2020 lediglich auf 1350 Lei steigen

Bukarest (ADZ) - Der Mindestlohn soll nach Wünschen der Regierung in den kommenden vier Jahren um lediglich 25 Lei pro Jahr weiter wachsen. Entsprechend einem Gesetzesprojekt, dass von den beiden Nachrichtenplattformen gandul.info und profit.ro übereinstimmend am Wochenende zitiert wurde, soll nach dem Anstieg auf 1250 Lei im Mai dieses Jahres der Mindestlohn für die kommenden vier Jahre beinahe eingefroren werden und erst 2020 das Niveau von...

[mehr]

Über Arbeit, Migration und Reindustrialisierung

Interessantes aus der rumänischen Volkswirtschaft berichtet wieder einmal die Bukarester Fachzeitung „Ziarul Financiar“. Es gäbe, so das Blatt, ausländische Unternehmen in zahlreichen west- und zentralrumänischen Städten, beispiels-weise in Temeswar/Timişoara, Arad, Klausenburg/Cluj, Dej, Hermannstadt/Sibiu und Kronstadt/Braşov, die inzwischen an einem derart starken Arbeitskräftemangel leiden, dass sie aus Süd- und Ostrumänien hunderte Arbeiter...

[mehr]

Moderne Gewerbeflächen auf 2 Millionen Quadratmeter gestiegen

Bukarest (ADZ) – Der Bestand von modernen Gewerbe- und Logistikflächen  belief sich Ende vergangenen Jahres auf mehr als 2 Millionen Quadratmeter. Dabei kommt Bukarest mit 960.000 Quadratmetern auf 47 Prozent des Gesamtbestands, heißt es in  einem Bericht von  DTZ Echinox. Temeswar/Timişoara folgt mit 13 Prozent,  Ploieşti mit 11 Prozent, Klausenburg/Cluj mit 7 Prozent und Kronstadt/Braşov mit ebenfalls 7 Prozent. 2015 kamen 164.000 Quadratmeter...

[mehr]

Leitzins bleibt bei 1,75 Prozent

Bukarest (ADZ) - Die  Nationalbank Rumäniens hat am Donnerstag erwartungsgemäß den Leitzins unverändert bei 1,75 Prozent belassen. Auch die für die Geschäftsbanken verpflichtenden Mindestreserven wurden beibehalten – 8 Prozent für die Landeswährung und 12 Prozent für Devisen. Zuletzt hatte die Zentralbank im Mai vergangenen Jahres den Leitzins von 2,0 Prozent auf das Rekordtief von 1,75 Prozent gesenkt.  Wichtig bleibe weiterhin, die Liquidität...

[mehr]

Beschäftigungsrate im 4. Quartal bei 66,1 Prozent

Bukarest (ADZ) -  Die Arbeitslosenrate  ist im vierten Quartal 2015 leicht auf 6,6 Prozent nach 6,5 Prozent im Vorquartal  gestiegen. Die höchste Arbeitslosigkeit von 21,8 Prozent wurde bei jungen Menschen  im Alter von 15 bis 24 Jahren verzeichnet, teilte das Statistikamt  INS mit. Bei Männern betrug die Arbeitslosenrate 7,2 Prozent, bei Frauen 5,9 Prozent. Die Beschäftigungsrate der Bevölkerung im arbeitsfähigen Alter (15 bis 64 Jahre) lag bei...

[mehr]

Alro Slatina schreibt weiter rote Zahlen

Bukarest (ADZ) – Der Aluminiumhersteller Alro Slatina hat im vergangenen Jahr 2015 einen Umsatz von 2,3 Milliarden Lei verzeichnet, im Jahr davor waren es 2,0 Milliarden Lei. Die Verluste der  Gesellschaft beliefen sich auf 24 Millionen Lei und waren damit fünf Mal niedriger als 2014. Zu den Verlusten haben nach  Angaben von Marian Năstase, der Vorsitzende des Verwaltungsrats von  Alro,  die jüngsten Änderungen in der Gesetzgebung der „grünen...

[mehr]
Seite 4 von 4