Wirtschaft

Insolvenz: Regelungen zur präventiven Restrukturierung (endlich) eingeführt

Im November 2021 haben wir berichtet, dass Rumänien weiter auf die Umsetzung der am 26. Juni 2019 veröffentlichten Richtlinie (EU) 2019/ 1023 („Restrukturierungsrichtlinie“) mit Relevanz für Insolvenzverfahren wartet. Zu dem Zeitpunkt war ein Gesetz für die Einführung relevanter Restrukturierungs- und Insolvenzvermeidungsverfahren in öffentlicher Anhörung des rumänischen Parlaments, obwohl die Restrukturierungsrichtlinie bis spätestens am 17....

[mehr]

Börse schließt Juli gerade noch mit Gewinnen ab, Petrom entzückt mit Rekordergebnis

In der letzten Juliwoche zeigte sich die rumänische Börse ein wenig von ihrer unentschlossenen Seite. Die Indizes schlossen im Durchschnitt zwar deutlich im Plus (+2,2 Prozent), doch tanzte der Finanzwerte-Index BET-FI aus der Reihe mit einem Wochenverlust von 0,66 Prozent. Und den Durchschnitt rettete eigentlich der Energiewerte-Index BET-NG, der auf Wochensicht satt 5,4 Prozent zulegte. Der Hauptindex BET kletterte nur 1,9 Prozent weiter, der...

[mehr]

Rumänien: Zahl der neu gegründeten Unternehmen mit ausländischem Kapital steigt

Zwischen Januar und Mai 2022 stieg die Zahl der neu gegründeten Unternehmen mit ausländischem Kapital in Rumänien um 35,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum und erreichte 2.838 Einheiten, so das Handelsregisteramt ONRC. Aus den vom Nationalen Handelsregisteramt zentralisierten Daten geht hervor, dass die 2.838 neuen Unternehmen ein gezeichnetes Kapital von insgesamt mehr als 17,2 Millionen USD hatten, 20,2 Prozent weniger als die Zahl...

[mehr]

Agrovoltaik: Duale Nutzung landwirtschaftlicher Flächen auch für die Energieerzeugung

Es ist soweit: Das Gesetz Nr. 254/2022 zur Änderung des Bodengesetzes Nr. 18/1991 („Änderungsgesetz“) wurde am 21. Juli veröffentlicht. Es soll in Rumänien die Errichtung von Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energie auf landwirtschaftlichen Flächen der Fruchtbarkeitskategorie III, IV und V zulassen. Dies war bisher verboten. Das Änderungsgesetz bewirkt hauptsächlich zwei für die Energiewirtschaft wichtige Änderungen: Baufreigabe auf...

[mehr]

Rumänische Börse schließt freundlich im Vorfeld einer neuen Berichtssaison

Der Bukarester Aktienmarkt folgte den internationalen Märkten, die die vergangene Woche im grünen Bereich schlossen. Der rumänische Hauptindex legte auf Wochensicht 196,15 Punkte zu, das entspricht einem Zuwachs von 1,6 Prozent. Damit ist die 12.000-Punkte-Marke vorerst konsolidiert.  Der Finanzwerte-Index BET-FI legte auf Wochensicht nur 1,11 Prozent zu und bildete daher das Schlusslicht unter den rumänischen Indizes. Immerhin schaffte er noch...

[mehr]

Zwangvollstreckung aus EU-Vollstreckungstiteln in Rumänien – ein Überblick

Die gegenseitige Anerkennung im Bereich der gerichtlichen Zusammenarbeit in Zivilsachen ist eines der Grundprinzipien, auf denen die EU aufgebaut ist. Auf Unionsebene wurde mittels der Verordnung (EG) Nr. 805/2004 (nachfolgend „VO“) für bestimmte Rechtsgebiete ein europäischer Vollstreckungstitel für unbestrittene Forderungen (nachfolgend „EU-Vollstreckungstitel“) eingeführt.  Der EU-Vollstreckungstitel ermöglicht die internationale...

[mehr]

Bukarester Aktienmarkt mit Kurskorrekturen, Banca Transilvania schießt Kapitalerhöhung ab

Die rumänische Börse hat in der vergangenen Handelswoche einen Dämpfer in Höhe von 1,77 Prozent erlebt. Um so viel sind im Durchschnitt die Indizes an der Bursa de Valori București (BVB) zurückgegangen. Richtungsweisend war diesmal der Hauptindex BET mit einem Wochenrückgang von 1,78 Prozent auf 12.033,40 Punkte. Damit war vorerst die 12.000-Punkte-Marke gerettet. Der Finanzwerte-Index war es, der den Durchschnitt nach unten zog, er verlor auf...

[mehr]

EU-Kommission verbessert Wachstumsprognose

Bukarest (ADZ) - Die Europäische Kommission hat in der am Donnerstag veröffentlichten Sommerprognose die Wachstumserwartungen für Rumänien im laufenden Jahr von 2,6 Prozent auf 3,9 Prozent verbessert. Begründet wurde die Korrektur mit dem unerwartet starken Wirtschaftswachstum von 5,2 Prozent im ersten Quartal 2022, welchem nach vorläufigen Daten verstärkte Investitionen und Konsum zugrundeliegen. Für das kommende Jahr wird allerdings im Einklang...

[mehr]