Tourismus

Roca Brună

Eine Pilgerstätte für Feinschmecker, ein Traum für überarbeitete Städter, die am Wochenende eine Stadtflucht im großen Stil begehen möchten: Roca Brună. Der Name pure Fiktion. Keine Legenden umspinnen die fast hundert Jahre alte Villa in der Nähe der Gemeinde Paulisch, Kreis Arad, und wenn, haben sie nichts mit dem heutigen Restaurant zu tun, welches dank des Fünf-Sterne-Essens selbst Geschichte schreibt. Das, obwohl Roca Brună in seiner heutigen...

[mehr]

Sonne, Meer, Kultur und Geschichte

Ich bin geimpft, nun kann ich irgendwohin in den Süden fahren, ich möchte Sonne und Meeresluft tanken, sagte meine unter Rheuma leidende Freundin Julia in einem Telefongespräch. Geimpft war ich auch, Sonne und Meer waren auch mir willkommen, also zogen wir beide los. Erst nachdem das Flugticket für Malaga gebucht war, stellten wir jedoch fest, dass trotz Impfung bei der Einreise auch ein negatives PCR-Testergebnis, nicht älter als 72 Stunden,...

[mehr]

Claudiopolis von Crișan bis Coposu

Dem Turm und den Zifferblättern der Franziskanerkirche unweit des spätgotischen Wohnhauses von König Matthias Corvinus fehlen sämtliche Uhrzeiger. Im autofreien Ausgehviertel zwischen Hauptplatz/Piața Unirii und Zentralpark/Parcul Central ist nur wenig vom Dauerstress der größten Stadt Siebenbürgens zu spüren. Lässt man die ein oder andere bröckelnde Villenfassade vor ihrem vergessenen Innenhof in enger Gasse abseits der stark befahrenen Straßen...

[mehr]

Ein abwechslungsreiches Stück Schwarzmeerküste

Keine zehn Kilometer trennen Eforie Sud und Costinești – den einstigen gehobenen Kurort Carmen Sylva und die ehemalige deutsche, katholische Kolonie Groß-Mangearpunar. Während Eforie Sud aufgrund des angrenzenden Techirghiol-Sees viele Gesundheitstouristen anzieht, sind es insbesondere Jugendliche und junge Erwachsene, die nach Costinești pilgern. Zwischen beiden Seebädern liegt Tuzla, eine einst tatarisch-türkische Siedlung. Der Strand der...

[mehr]

Mit Corona-Impfung ist der Urlaub einfacher

Unsicherheit, gestrichene Flüge, Urlaubspläne, die in letzter Minute ins Wasser fallen – das kennen viele von uns aus dem letzten Jahr. Mit ein wenig Glück konnte man auch im Jahr 2020 ins Ausland reisen – doch man hatte Stress bis zum letzten Moment. Jetzt nähert sich der Sommer 2021 und man will wieder den Urlaub planen. Während in der Europäischen Union noch über einen Impfpass für Reisende diskutiert wird, haben einige Länder und Reiseziele...

[mehr]

Entdecken und Erleben trotz Pandemie

Seit 2006 entwickelt der Hermannstädter Verein „My Transylvania“ Programme und Veranstaltungen, mit denen er zur sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung der dörflichen Gemeinschaften sowie des Tourismus um Hermannstadt/Sibiu beiträgt und für Nachhaltigkeit, mehr Verbundenheit mit der Natur, Kreativität und Innovation und Bildung anhand von alternativen Projekten wirbt. Der Verein begann seine Tätigkeit mit der Entwicklung einer Plattform für...

[mehr]

Slănic, Kreis Prahova: Eine Geschichte über Salz

Können Sie sich für Ihr nächstes Urlaubsziel nicht zwischen Meer und Gebirge entscheiden? Kein Problem, Sie müssen nicht unbedingt einen Kompromiss eingehen, denn in einem kleinen Becken der  Vorkarpaten im Kreis Prahova unweit von Ploieşti (40 km) und genau 100 Kilometer entfernt von Bukarest liegt, umgeben von bis zu 600 Meter hohen Hügeln und bedeckt mit Salzwasserseen, die Stadt Slănic. Wie auch das Toponym slawischer Herkunft darauf...

[mehr]

Ein Blauwal in Temeswar

„Mama, ein Blauwal!“, „Schau, ein Blauwal“ ertönt es fast im Chor von der Rückbank zur Fahrerin herüber. Wo, bitteschön, sollen die beiden Dreijährigen jetzt einen Wal gesehen haben? Liegt da auf der Bank etwa ein Kinderbuch mit Tierbildern? Nein, sie zeigen zum Fenster hinaus, hinüber zum Begaufer. Der Wal ist zwar nicht im Fluss unterwegs, dafür auf dem anderen Ufer: ein monumentaler Anblick, fast dreidimensional auf der Seitenwand der...

[mehr]