Karpatenrundschau

Der diskrete Charme von Reußdorf

„15. Juli-Bier trinken mit Dorfbewohnern vor dem Magazin Mixt im Dorfzentrum. 16. Juli- Ausflug nach Sovata 17. Juli-Techno-Party beim Nachbarn“. An einem Vormittag mit strahlender Sonne haben zwei deutsche Touristen das Ferienhaus „Casa Lisa“ aus Reußdorf nach zwei Wochen Urlaub verlassen. Die beiden haben einen handgeschriebenen Zettel mit kurzen Tagebuch-Einträgen für den Inhaber hinterlassen. Anscheinend haben sie sich im siebenbürgischen...

[mehr]

Empfehlung für zweite Auffrischimpfung

Die Corona-Fallzahlen weisen auch hierzulande eine leicht steigende Tendenz auf. Eigentlich sollte erst im Herbst eine weitere, die sechste Corona-Welle, auftreten. Aber die Omikron-Variante BA.5 erweist sich als ansteckender als alle anderen und infiziert sogar Genesene und Geimpfte. Das ist zwar kein wörtlich „guter“ aber ein triftiger Grund mit der Hausärztin Mihaela Bibu über den Verlauf der Anticovid-Impfkampagne und Zukunftsperspektiven zu...

[mehr]

Stützpfeilerstatuen des Evangelisten Lukas und des Apostels Paulus werden restauriert

Bereits im Jahr 2018 wurde eine umfassende Restaurierungskampagne gestartet, für die die Evangelische Kirche A.B. Kronstadt die Unterstützung des Kronstädter Kreisrats und eine Spende des Unternehmens SC HIDRAULICA SRL aus Siebendörfer/S²cele erhalten hatte. An der Südfassade wurden nacheinander, bis zum Jahre 2021, die Statuen Johannes‘ des Täufers, des Erzengels Michael, des Heilgen Jakobus, eines Bischofs (Hl. Nikolaus?), des sogenannten...

[mehr]

Das finnische Vorbild für Schulbildung

Über das rumänische Unterrichtswesen wird immer wieder geklagt. Dass ständig Reformen angekündigt werden, die dann ihrerseits rückgängig gemacht oder weitere Veränderungen erfahren, ist eine Tatsache, die alle Beteiligten – die Schüler und ihre Eltern auf der einen Seite und die Lehrkräfte auf der anderen – unzufrieden stellt. Es ist eindeutig nicht nur eine Frage die mit mehr Geld, das heißt bessere Ausstattung, neue Schulen, bessere Entlohnung...

[mehr]

Sommerschule für Anthropologie bietet sich an

Ein Dorf im Wandel

In Deutschkreuz steht bald die Haferland-Kulturwoche an. Besondere Gäste sind dabei die ausgewanderten Deutschkreuzer Sachsen, die nun ihr Heimatdorf besuchen. Viel Nostalgie ist dabei mitverbunden, denn ihr Dorf ist inzwischen zu einer touristischen Sehenswürdigkeit geworden. Die neuen Pensionen beweisen das am besten, wie auch die Tatsache, dass in manche alte Häuser neue Leute eingezogen sind. Dazu gehört seit einigen...

[mehr]

Reisen in die Vergangenheit. Der Drang nach Freiheit

„Ich habe ebenfalls im Jahr 1972 das Lyzeum absolviert, so wie die Protagonisten, und habe in der 12. Klasse etwas Ähnliches erlebt. Ich kann nur sagen: es war wirklich so wie im Film.“ Diese Worte einer älteren Frau beim Publikumsgespräch nach dem Film „Metronom“ rührten mich zu Tränen. Bei der Filmprojektion am letzten Freitag um 10 Uhr vormittags saßen viele ältere Leute im Klausenburger Arta-Kino im Publikum. Das ist verständlich: es war ihre...

[mehr]

Gemeinschaft erleben

16 Kinder zwischen 2 und 10 Jahren und ihre Eltern haben am vergangenen Wochenende an einem Familienausflug des Kronstädter Ortsforums teilgenommen. Die meisten sind am Samstag, den 2. Juli, zu Fuß auf dem Roten Weg zur Julius-Römer- Hütte hinauf gewandert, wo sich alle Familien zum Mittagessen versammelten und, je nach Fall, Bekanntschaft miteinander machten. Bei Spielen, kurzen Wanderungen und einer Schnitzeljagd wurden schnell Freundschaften...

[mehr]

Für und gegen Springbrunnen

Der Springbrunnen am Marktplatz (rum. Piața Sfatului – Rathausplatz) soll aus der Mitte des Platzes verlegt werden. Das sieht das preisgekrönte Projekt eines vom Bürgermeisteramt Kronstadt und vom rumänischen Architektenorden organisierten internationalen Architekturwettbewerbes vor. Ein zentral gelegener Springbrunnen sei nicht mehr zeitgemäß. Anderen erscheint der 1984 angelegte Brunnen aus Marmorplatten als „kommunistisch“ oder „sowjetisch“.

...

[mehr]