Karpatenrundschau

Forschungen in der Kirchenburg in Deutsch-Weißkirch

Zu einem höchst interessanten Forschungthema arbeiten seit mehreren Monaten zwei Studenten der Bamberger Otto-Friedrich-Universität in der Kirchenburg von Deutsch-Weißkirch (die Karpatenrundschau berichtete darüber im November 2020). „Bauforschung und Gefügeanalyse am Dachtragwerk der Kirchenburg in Deutsch-Weißkirch“ ist der Titel der Masterarbeit, die Marius Moldovan und Cedric Siffermann unter Betreuung von Dr. Ing. Dipl.-Holzwirt Thomas...

[mehr]

„Für mich heißt Malen reine, mühelose Freude...“

Und nun komme ich zu dem durchaus unklaren Passus Ihrer Zuschrift: „Natürlich überlassen wir es Ihnen, hier (unter den Themenvorschlägen) eine Auswahl zu treffen, da wir für die gleichen Themen auch andere Autoren zur Mitarbeit gewinnen möchten (siehe Autorenverzeichnis).“ - Der Adressat soll sich etwas aus dieser Themenliste  auswählen, da (weil) Sie die gleichen Themen auch anderen Autoren anbieten möchten, bzw. diese Themen nach beiliegender...

[mehr]

Die Kronstädter Securitate und das „deutsche Problem“

In den Archivakten der Securitate, des Geheimdienstes des kommunistischen Regimes in Rumänien, zu lesen, ist gut 32 Jahre nach dem Untergang des Ceau{escu-Regimes eine höchst interessante Lektüre. Wenn es sich um Mappen, Berichte, Analysen oder Zusammenfassungen über die deutsche Minderheit in Kronstadt handelt, eröffnet sich dem Leser die Möglichkeit, einen Blick auf die Situation dieser Minderheit  zu werfen, so wie sie nach dem Zweiten...

[mehr]

Wie in ausländischen Parks

Mitte Mai hat das Kronstädter Bürgermeisteramt ein Projekt für eine neue Parkordnung bekannt gemacht, die einige Vorteile für Bürger vorsieht. So werden die Naturliebhaber beispielsweise im Zentral-, Noua-, Tractorul- oder im Ina-Schäffler-Park bei der Postwiese, wie auch auf der Burgpromenade viel mehr Erholungsmöglichkeiten haben.

Sie können es sich wohl ab dem Sommer mit Hängematte auf den Grünflächen gemütlich machen. In rumänischen...

[mehr]

RKP-Gründungsjubiläum als „Markstein“ gefeiert

50 Jahre seit der Gründung der Rumänischen Kommunistischen Partei (RKP) am 8. Mai 1921 mussten auch in der „Karpatenrundschau“ gefeiert werden. Noch kommt es dabei nicht zum Personenkult um dessen Generalsekretär Nicolae Ceaușescu, aber die Anzeichen dafür häufen sich. Bis zu den Juli-Thesen waren es ja auch nur noch wenige Wochen. Ein Beispiel dafür, wie auch für die „hölzerne Sprache“, die sich in der Presse Platz macht, finden wir im...

[mehr]

Ehemalige Honterianerin fördert innovative Theaterprojekte im Herzen Bukarests

Performances in Schaufenstern, Gegenwartsdramatik zu aktuellen und relevanten Themen, Koproduktionen mit renommierten ausländischen Künstlern – hinter den vielen neuen Projekten des Bukarester Theaters „Teatrelli“ steht eine ehemalige Honterianerin. Seit 2018 leitet Roxana Lăpădat das Theater auf dem Lahovari-Platz im Zentrum der Hauptstadt. Lăpădat, Absolventin des Jahrgangs 1998, arbeitet hart daran, ein eher konventionelles Theater in ein...

[mehr]

Neue Honterus-Linde

Neue Honterus-Linde Von Hans Eckart Schlandt  

Tief verwurzelt stand die Linde: Augenweide, Duftgewinde bis am Kirchhof Grabarbeiten ihr das sich´re End bereiten. Gähnend stand ihr Platz, ein Zeichen… unsre Herzen zu erweichen.

„Vigilate et orate“, lebet treu nach dem Zitate, Wachet und betet!

Linden-Setzling pflanzen wir, wünschen langes Leben ihr. Weizenkorn, das durch sein Sterben bringe Ernte unsern Erben!  

Mai 2021

Zu diesem Gedicht...

[mehr]

„Es gibt nichts Schöneres als Kinder und Bücher“

Melania Luana Butnariu ist Bibliothekarin mit Leib und Seele. Seit 23 Jahren arbeitet sie bei der Kinder- und Jugendabteilung, mittlerweile Exzellenzzentrum für Kinder und Jugendliche, der Kreisbibliothek „George Barițiu“ in Kronstadt, wo sie zahlreiche Veranstaltungen für Kinder und Teenager organisiert. Anfang des Monats wurde sie vom Verein Rumänischer Bibliothekarinnen und Bibliothekaren (Asociația Națională a Bibliotecarilor din România) zur...

[mehr]