Karpatenrundschau

Debatte über Flüchtlinge und Minderheiten

Amin konnte viele Jahre nicht über seine Fluchterfahrung sprechen. Erst als Erwachsener hat er den Mut, sich zu öffnen und seine Geschichte zu erzählen. Sein ehemaliger Schulfreund, Filmemacher Jonas Poher Rasmussen hört ihm dabei geduldig und empathisch zu und fasst seine schmerzlichen Erinnerungen in einer bewegenden Animation zusammen. „Flucht“ (Originaltitel in Dänisch: Flugt, 2022) zeigt den Hauptdarsteller seit seiner frühzeitigen Kindheit...

[mehr]

Die unverfälschte Natur als Ausgangspunkt

Nach zwei Ausstellungen in den ungarisch evangelisch-lutherischen Kirchen von Kronstadt und Krebsbach folgte nun am 2. November die Vernissage der dritten Ausstellung der Zeidner Malerin Etelka Illyés in ihrer Heimatstadt. Im Museum der Zeidner Traditionen versammelten sich viele Kunstfreunde um die 84 ausgestellten Bilder von Illyés zu sehen. Moderiert wurde die Veranstaltung von Museumsmanagerin Corina Slăveanu. Sie begrüßte die zahlreichen...

[mehr]

Aurora-Theaterpreis für Elise Wilk

Die Kronstädter Dramatikerin Elise Wilk wurde am Samstag-abend in Polen mit dem Aurora- Theaterpreis der Stadt Bydgoszcz für ihr Stück „Verschwinden“ ausgezeichnet. Dieses hatte unter fast 200 anderen Theaterstücken aus 15 Ländern für Aufmerksamkeit und es mit anderen vier dramatischen Werken aus Polen, Serbien und der Ukraine ins Finale geschafft. Die internationale Jury, deren Leiterin die polnische Filmregisseurin und Drehbuchautorin Agnieszka...

[mehr]

Wie sieht Kronstadt in 18 Jahren aus?

Gedanken zur nicht einmal so fernen Zukunft von Kronstadt brachte rund dreißig Teilnehmer am 8. Oktober zu einem Workshop im Aro-Place-Hotel zusammen. Es waren größtenteils Fachleute in Sachen Nachhaltigkeit und grüner und digitaler Entwicklung, Vertreter von Nichtregierungsorganisationen, junge Unternehmer. Die Mehrheit waren nicht Kronstädter, so dass mit Interesse erwartet werden konnte, was für Kronstadt als wünschenswert in Aussicht gestellt...

[mehr]

„Debatte trägt zu meiner Persönlichkeitsentwicklung bei“

Im September hat Karina Constantin, Schülerin des Nationalkollegs „Johannes Honterus“ am internationalen Finale von „Jugend debattiert in Mittel-, Ost- und Südosteuropa“ teilgenommen, das in Budapest organisiert wurde. Für das Treffen hat sich die junge Kronstädterin zu den vorgegebenen Themen „Soll der Rat der Europäischen Union nur noch mit Mehrheit entscheiden?“ und „Soll die Wehrpflicht wieder eingeführt werden“ vorbereitet und der...

[mehr]

Erntedank, ein Fest der Gemeinschaft

Unter großer Beteiligung wurde am Sonntag, dem 23. Oktober, in der Schwarzen Kirche das Erntedankfest gefeiert. Anwesend waren auch Gäste der Kirchengemeinde Luckau in Brandenburg mit Pfarrer Martin Meyer, ein nun schon langjähriger Freund der Kronstädter evangelischen Honterusgemeinde. Somit begrüßte einleitend Stadtpfarrer Christian Plajer die aus Deutschland angereisten Gäste, die zahlreichen Gottesdienstteilnehmer, wobei besonders zahlreiche...

[mehr]

Ein Erdbeben und seine Folgen

In der esten Etage des Capitol-Hotels kann man an einem hölzernen Tisch mit Blick auf den Stadtpark sitzen. Auf dem Tisch mit Spitzentischtuch steht eine Vase mit drei roten Nelken. Auf der Speisekarte stehen Namen wie „Brifcor“ oder Sandwich mit Pariser Wurst und Senf, in den Lautsprechern ertönt ein Lied von Mihaela Runceanu. Draußen, am Rudolfsring, fahren Autos und Elektrobusse, es ist das Jahr 2022. Drinnen aber befindet man sich irgendwann...

[mehr]

Muss sich die Innere Stadt neu erfinden?

Beim Forum der Grünen Städte, dessen Gastgeber Anfang September Kronstadt war, ging es auch um die Aufwertung der Kronstädter Inneren Stadt. Dazu gibt es bereits eine Untersuchung die den Titel „Für eine ausgewogene und inklusive Nutzung des öffentlichen Raums im Bereich der Inneren Stadt“ trägt. Die Studie entstand im Rahmen des von der EU finanzierten Projektes „HUB IN“, bei dem Kronstadt neben weiteren sieben Städten (Angoulęme – Frankreich,...

[mehr]