Karpatenrundschau

Anlaufstelle für die Gemeinde

Die neuste Ausgabe des „Tekeser Heimatblatts“  stellte uns persönlich der Vorsitzende der Heimatortsgemeinschaft, Pfarrer Johann Stefani, zur Verfügung. Dieses ist eine Sondersituation, da  der HOG-Vorsitzende in der Heimatgemeinde  lebt, in Deutschland die  Tätigkeiten der Gemeinschaft koordiniert, sich auch dort an diesen beteiligt.  Auch ist er Mitglied im Vorstand des Demokratischen Forums der Deutschen im Kreis Kronstadt, im Gemeinderat...

[mehr]

Bindungen zwischen rumänischer Königs- und russischer Zarenfamilie

Mehre Institutionen aus Russland und dem Kronstädter Geschichtsmuseum des Kreises haben zusammengearbeitet, um diese sehenswerte, ausführlich dokumentierte Ausstellung, in deren Mittelpunkt vor allem die rumänische Königin Maria steht, zu organisieren. Zu diesen gehören das Staatliche Zentralarchiv für  Film- und Fotodokumente  von Sankt Petersburg, die Staatsarchive der Russischen Föderation, die Staatsarchive aus Russland für Film- und...

[mehr]

Flammende Experimente

Wie kann man einen Luftballon mit Luft füllen, ohne ihn mit der Pumpe oder dem Mund aufzublasen? Wie entstehen Feuerwerke? Und wie sieht Elefantenzahnpasta aus? Wie entsteht aus Sand, Zucker und Backpulver, die man anzündet eine Schlange und wieso kann Wasser flüssig, fest und gasförmig sein? Auf all diese Fragen haben Schüler einer ersten und einer siebenten Klasse aus der Gymnasialschule Nr. 12 aus Kronstadt vergangene Woche Antworten bekommen....

[mehr]

Stellung beziehen und gesprächsbereit bleiben

Jessica Bușiu (Pädagogisches Nationalkolleg „Andrei Șaguna“ Hermannstadt) und Andreea Pripi{ (Me{ot²-Nationalkolleg Kronstadt) haben das in Kronstadt, im Deutschen Kulturzentrum am Samstag abgehaltene Schulverbundfinale von „Jugend debattiert international“ gewonnen. Sie konnten sich vor Mihnea Paraschiv (Honterus-Nationalkolleg Kronstadt) und Mircea Miron (Nationalkolleg „George Co{buc“ Klausenburg) durchsetzen und werden Siebenbürgen bei den...

[mehr]

Familien- und Zeitgeschichte

Das mit großem Interesse erwartete neuste Theaterstück „Verschwinden“ von Elise Wilk wurde am Mittwoch, dem 4. März, vor einem vollen Saal in Kronstadt, in dem Kulturzentrum „Redoute“, in ungarischer Sprache (mit rumänischer Übertitlung) aufgeführt. Der lang anhaltende Schlussapplaus galt gleichermaßen der Theaterautorin, sowie den auf der Bühne Mitwirkenden: die vier jungen Schauspieler und Schauspiele-rinnen vom Neumarkter Studio Yorick: Bajkó...

[mehr]

Kommunalwahlen in Sicht

Rund 20 Vorstandsmitglieder der Ortsforen und des Kreisforums aus dem Kreisgebiet trafen am letzten Donnerstag im Festsaal  zusammen, um über die bevorstehenden Kommunalwahlen dieses Jahres zu beraten.  Wie Caroline Fernolend, Vorsitzende des Kronstädter Kreisforums, einleitend betonte, nachdem sie die Teilnehmer begrüßt hatte, ging die Initiative dieser Begegnung zum Thema Wahlen von Christian Macedonschi, Mitglied des Stadtrates und des...

[mehr]

Stefan Kraft und Karl Geiger siegen in Rosenau

Die besten Skispringer der Welt - mit einer nennenswerten Ausnahme: Ryoyu Kobayashi aus dem fernen Japan) kamen nach Rosenau, um da an der 27. und der 28. Etappe des Skispringen-Weltcups anzutreten. Es waren spannende Wettkämpfe – eine gute Werbung fürs Skispringen. Wenn am Freitag sich die Zuschauerzahl in Grenzen hielt, so waren es am Samstag rund 8000 Zuschauer, die für eine fabelhafte Kulisse und eine großartige Stimmung sorgten. Ihre...

[mehr]

Kronstädter Premiere von „Verschwinden“ am 4. März

Verwandte, Freunde, Nachbarn, Bekannte verschwinden. Das eine Mal (1945 - Russlandverschleppung) geschieht es gegen ihren Willen; das andere Mal (nach der Wende von 1989 - massive Auswanderung nach Deutschland) tun sie es freiwillig. Gemeinsam ist ihre siebenbürgisch-sächsische Herkunft. Zeitgenössische Geschichte zusammensetzen und auf die Ebene des Alltags „kleiner Leute“ also „normaler Familien“ herunterbrechen ist ein Unterfangen, dem sich...

[mehr]