Meinung und Bericht

Wiederentdeckungen kommunistischer Brands

In der Ceaușescu-Ära produzierte Rumänien massiv. Von Nahrungsmitteln über Kleidung, Bürobedarf, Zigaretten bis hin zu Kosmetik, Medikamenten, Haushaltsgeräten oder Fahrzeugen. Die Relaxa-Matratze, die Drăgășani-Tennisschuhe, das Mobra-Motorrad, das Oltcit-Auto, der Tractorul-Traktor, die Mărășești-Zigaretten, die Ileana-Nähmaschine sind nur einige von Hunderten rumänischen Brands. Nach der Wende starben dann die meisten Marken aus. Einige...

[mehr]

Über 6,25 Milliarden Euro in der Hand

Die Koordination eines bedeutenden Teils der Projekte für Regionalentwicklung in den Kreisen Alba, Covasna, Harghita, Muresch und Hermannstadt/Sibiu, die auf der Ebene der Europäischen Union über den Mechanismus für Wiederaufbau- und Resilienz (MRR) finanziert werden, übernimmt die in Karlsburg/Alba Iulia ansässige „Entwicklungsagentur Zentrum“ (ADR Centru).  Auf Landesebene wurde den Agenturen für Regionalentwicklung mit dem...

[mehr]

Der Einsendeschluss nähert sich: „Rolf Bossert“-Gedächtnispreis

Der „Rolf Bossert“-Gedächtnispreis wurde auf Anregung des Schriftstellers Hellmut Seiler ins Leben gerufen, um das Andenken an diesen viel zu früh freiwillig aus dem Leben geschiedenen Dichter und sein Werk wachzuhalten. Damit einher geht die Gründung eines Förder- und Freundeskreises „Rolf Bossert“, der bisher mehrere Dutzend Mitglieder umfasst und weiterhin neuen Mitgliedern offensteht (Kontakt unter seilerhellmut@gmail.com). Der Preis wird...

[mehr]

Brot Gottes

Jahreslosung: Jesus Christus spricht: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen. (Johannes 6, 37) 

Wenn wir an die Feiertage denken, an die letzten Wochen mit allem feinen Essen: Was hat besonders gut geschmeckt? Welcher Geschmack liegt noch auf der Zunge? Bei welchem Kuchen, Brot oder Braten denke ich: Davon will ich gerne noch einmal etwas? Es mir langsam auf der Zunge zergehen lassen, es genießen, mich damit füllen.„Wer zu mir kommt, den...

[mehr]

Der Kampf um die französische Rechte

Noch vor wenigen Wochen schien die französische Präsidentschaftswahl 2022 bereits unter Dach und Fach zu sein: Präsident Emmanuel Macron würde erneut Marine Le Pen von der rechtsextremen Partei Rassemblement National besiegen. Obwohl Le Pen 2017 ein Drittel der Stimmen erhielt – ein Ergebnis, das zehn Jahre zuvor noch undenkbar gewesen wäre – würde kein vernünftiger Mensch darauf wetten, dass sie sich 2022 gegen Macron durchsetzt. Doch in der...

[mehr]

Rechtsordnungsverzicht der Rechten

Dass sämtliche Parteien dieses Landes strategielos sind, ist an dieser Stelle wiederholt unterstrichen worden. Daran hat sich nichts geändert. Geändert hat sich aber die Einstellung der Rechten zur Problematik der Justiz. Leider gibt es seit geraumer Zeit in Rumänien keine Partei mehr, die auf irgendeine Weise versucht, die Rechtsbeugungen des Ex-Justizministers und Ex-Verfassungsrichters Tudorel Toader (Verfassungsrichter 2007 bis 2016,...

[mehr]

Rückkehr zur Natur

Aufgrund der Industrialisierung der Landwirtschaft in Rumänien, aber auch der Alterung der Bevölkerung und der Abwanderung infolge des EU-Beitritt des Landes ist die bäuerliche Kultur fast aus dem Blick geraten. Das Ausmaß an billigen importierten Lebensmitteln führte zu einem geringeren Interesse für bäuerliche Agrarprodukte. Der Konsum von Produkten kleinerer, bio-orientierter Unternehmen spielt jedoch immer eine wichtige Rolle bei der...

[mehr]

„Perle Siebenbürgens“ Schäßburg in Wort und Bild

Von „Rothenburg“ oder „Dinkelsbühl“ bis hin zur „Perle“ Siebenbürgens reichen die begeisterten Vergleiche für die Stadt Schäßburg – rumänisch Sighișoara – im Herzen Siebenbürgens. Die historische Altstadt auf dem Burgberg mit ihren wuchtigen Wehranlagen und trutzigen Türmen, den kolossalen Kirchenbauten und prächtigen Bürgerhäusern aus Mittelalter, Renaissance-Zeit und der Epoche des Barock mit manchmal sogar venezianisch anmutender Optik gilt...

[mehr]