Bukarest

Der Trajansbogen als geto-dakische Ikonologie

Bukarest - Der Trajansbogen im italienischen Benevento steht im Mittelpunkt der Vortragsveranstaltung am Donnerstag, dem 11. August, um 18.30 Uhr im Bukarester Kulturhaus „Friedrich Schiller“ (Strada Batiștei 15). Der Vortragende, Kunsthistoriker und Archäologe Leonard Velcescu, Professor an der Uni Pitești, wird diesen und seine Bedeutung als geto-dakische Ikonologie präsentieren. Der Trajansbogen von Benevento wurde 114 n. Chr. auf ein Dekret...

[mehr]

Neue Parkplatzkosten in Bukarest ab dem 15. August

Bukarest - Ab dem 15. August gelten in Bukarest neue und höhere Parkgebühren (mit Ausnahme für Anwohnerparkplätze), gemäß eines Beschlusses des Stadtrats aus dem Jahr 2019. Somit werden die von der Stadt Bukarest verwalteten Straßen in drei Zonen mit speziell markierten Parkplätzen aufgeteilt (eine genaue Auflistung ist auf der Webseite der Straßenverwaltung Bukarest aspmb.ro ersichtlich). Für Falschparken oder Nichtbezahlen der Parkgebühr soll...

[mehr]

Flughafen Băneasa wieder für Passagiere in Betrieb

Bukarest (ADZ) - Der Flughafen Băneasa im Norden der Hauptstadt ist seit Montag, dem 1. August, anlässlich seines 110. Jubiläums seit seiner Eröffnung wieder in Betrieb, kündigte der Direktor der Bukarester Flughafengesellschaft CNAB, George Dorobanțu, gegenüber RRA an. Die Wiederaufnahme der kommerziellen Passagierflüge erfolgt somit nach neun Jahren, in denen der Flughafen für diese Flüge geschlossen war und ein Programm zur Modernisierung von...

[mehr]

Internationales Parlamentsstipendium des Deutschen Bundestages: Nur noch drei Tage bis zum Bewerbungsschluss!

Bukarest  - Der Deutsche Bundestag vergibt jedes Jahr zusammen mit der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin sowie der Technischen Universität Berlin 120 Stipendien für junge Hochschulabsolventen und -absolventinnen aus 50 Ländern für das Programmjahr 2023.

Vom 1. März bis 31. Juli 2023 werden die Stipendiatinnen und Stipendiaten die Gelegenheit haben, im Büro einer oder eines Bundestagsabgeordneten mitzuarbeiten. Alle...

[mehr]

Modernisierungsarbeiten an Straßenbahnlinie 41

Bukarest – Oberbürgermeister Nicu{or Dan hat bekanntgegeben, dass die Modernisierungsarbeiten an den Bahnsteigen der Straßenbahnlinie 41 begonnen haben und die zu modernisierenden Haltestellen während der Durchführung der Arbeiten geschlossen werden. Diese Arbeiten müssen durchgeführt werden, weil die neuen Straßenbahnen, die von der Stadtverwaltung gekauft wurden, größer als die jetzigen sind und nicht in die Haltestellen einfahren können. Die...

[mehr]

Buchpräsentation mit Weinprobe: Mediasch und das siebenbürgische Weinland

Bukarest – Auf eine ganz spezielle Bilderreise durch 25 Kirchenburgen-Orte entlang der Großen Kokel lädt das Bukarester Bauernmuseum am Donnerstag, den 28. Juli, um 17 Uhr ein: Präsentiert wird der neue Bildband von Martin Rill, „Mediasch und das siebenbürgische Weinland“, das siebte aus der Reihe der Siebenbürgen-Bücher des bekannten Historikers, Herausgebers und Fotografen. Bei einem guten Gläschen Fetească Regală aus der Region signiert der...

[mehr]

Constantin Brâncuși in Paris, die Stadt der großen Träume

Bukarest - Das Kulturhaus „Friedrich Schiller“ in Bukarest eröffnet eine der Anwesenheit der rumänischen Kultur in Europa gewidmete und von Dr. Klaus Fabritius, Vorsitzender des DFDR-Regionalforums Altreich, signierte Fotoausstellung mit dem Titel „Paris, die Stadt der großen Träume“ am Dienstag, dem 26. Juli, um 18.30 Uhr bei seinem Sitz in der Str. Batiștei Nr. 15. Dabei wird unter anderem die im Centre Georges Pompidou eingerichtete...

[mehr]

Reise in die Welt der Erfinder

Bukarest - „Art Safari“, das größte Kunstfestival in Rumänien, geht eine neue Partnerschaft mit einem Nationalmuseum ein, nachdem es kürzlich die Antipa-Woche organisiert hat und bringt nun Kunst, Wissenschaft und Technologie zusammen.

Diesmal stellt das Bukarester Technische Museum, das vor mehr als einem Jahrhundert gegründet wurde, zwischen dem 21. und 31. Juli seine berühmtesten Exponate im Dacia-România-Palast (Str. Lipscani Nr. 18-20),...

[mehr]