Lokales

„Der Präfekt ist kontaktscheu“

Reschitza – Der langjährige PSD-Kreischef von Karasch-Severin, der Abgeordnete und heutige Generalsekretär der „Pro România“, Ion Mocioalcă, forderte vergangene Woche den Präfekten Cristian Gâfu auf, sich an Innenminister Ion Marcel Vela (der den Präfekten vor kaum einem Monat persönlich eingesetzt hat) zu wenden und zu bitten, dem Notfallkrankenhaus Reschitza mit Schutzausstattungen für die Krankenhausangestellten zu helfen, da keine mehr...

[mehr]

Gesamtes ärztliches Personal testen

Kronstadt – Die Leiterin des Hausärztevereins (AsociațiaMedicilor de Familie Brașov) aus Kronstadt/Brasov, Andrea Neculau, ist die neue Exekutivleiterin der Behörde für Öffentliche Gesundheit Kronstadt/Brașov. Anca Bertea, die bislang diese Funktion einnahm, gab am Mittwoch, dem 25. März, ihren Rücktritt bekannt. Neculau wird ihre volle Funktion ausüben können, sobald sie vom neuen Gesundheitsminister ernannt ist. Am Donnerstag, dem 26. März, ist...

[mehr]

Big Brother im Stadtzentrum?

Reschitza – In dieser Woche tauchte auf dem in voller Umgestaltung befindlichen Hauptplatz in Reschitza, gegenüber dem Rathaus, eine Metallsäule der besonderen Art auf. Ein mittelhoher Mast, in dem u.a. eine Beleuchtungsanlage mit LED-Licht, eine Kamera und diverse Steckdosen eingearbeitet sind. Rasch machte die Nachricht die Runde, dass es sich um die neue Beleuchtung des Hauptplatzes handle, eine Art Big Brother implizite, womit der gesamte...

[mehr]

Reduziertes Fahrprogramm beim Nahverkehrsbetrieb STPT

Temeswar – Der Ausschuss für Notsituationen des Bürgermeisteramtes Temeswar/Timișoara hat am Donnerstag beschlossen, das Fahrprogramm der Nahverkehrsmittel noch stärker einzuschränken. Einige Vehikel fahren in manchen Zeitintervallen überhaupt nicht mehr, und es besteht die Möglichkeit, dass ein Teil der Angestellten des Nahverkehrsbetriebs STPT technologisch bedingt arbeitslos bleibt.

Die neue Maßnahme des Notausschusses kündigte Bürgermeister...

[mehr]

Öffentlicher Verkehr wird eingeschränkt

Kronstadt – Die Kronstädter Verkehrsregie setzt an den Werktagen ab 20 Uhr weniger Busse ein. Auf den wichtigsten Trassen werden ein oder höchstens zwei Busse pro Stunde verkehren, heißt es in einer RATBv-Mitteilung. An den Wochenenden und Feiertagen werden folgende Busse in der Zeitspanne von 6.30 bis 22 verkehren:

Linie 1: 1 Bus pro Stunde Linie 4: 1 Bus pro Stunde  Linie 5: 2 Busse pro Stunde  Linie 8: 2 Busse pro Stunde  Linie 17: 2 Busse...

[mehr]

Nur noch Temescher Patienten übernehmen

Temeswar – Die Vertreter des „Victor Babeș“-Krankenhauses für ansteckende Krankheiten in Temeswar/Timișoara fordern die Anwendung des sogenannten „weißen Plans“ für die benachbarten Verwaltungskreise Arad, Karasch-Severin und Hunedoara. Das bedeutet, dass die dortigen Krankenhäuser nur mit dem neuartigen Coronavirus infizierte Patienten der betreffenden Kreise behandeln werden. 75 Prozent der Menschen, die mit COVID-19 nach Temeswar gebracht...

[mehr]

Übertragungen der Pontifikalämter

Temeswar – Im Kontext der gegenwärtigen Corona-Krise kündigt die römisch-katholische Diözese Temeswar/Timișoara das Programm der Live-Übertragungen der Gottesdienste an. Alle Messen werden live aus der Kapelle des Bischöflichen Ordinariats auf der Facebook-Seite des Bistums Temeswar übertragen, unter „Episcopia Romano-Catolică Timișoara/Bistum Temeswar/Temesvári Egyházmegye“ im Sozialnetzwerk zu finden.

Sofern die zuständigen Staatsbehörden oder...

[mehr]

Umschichtung beschlossen

Hermannstadt – Die ordnungsgemäße Monatssitzung des Kreisrates Hermannstadt/Sibiu fand Donnerstag  erstmals online statt. Um auf vermeidbare Begegnungen von Mensch zu Mensch zu verzichten, schalteten sich Vorsitzende und Mitglieder um 15 Uhr digital in die Video-Konferenz ein, deren technischer Ablauf das Abstimmen über die Punkte der Tagesordnung nicht behinderte. Wichtigste von über dreißig Angelegenheiten war die Abstimmung über eine...

[mehr]