Kultur

Farbangebote der Kunstfreiheit

Schuljahresende, Hitzewelle und Beginn der Sommerurlaubszeit fallen in Rumänien seit jeher unerwartet, für manchen vielleicht unerwünscht und doch zumeist pünktlich mit der Türe ins Haus. Wenige Stunden nach einem Wolkenbruch am Mittwoch, dem 3. Juli, stellte Alexandru Chituță, Beauftragter für Bildung, Vertrieb und Öffentlichkeitsarbeit des Bruken-thalmuseums Hermannstadt/Sibiu, der um die Mittagszeit in der Abteilung für Zeitgenössische Kunst...

[mehr]

„wie ich eines tages die u-bahn verlor“

Dem 1987 im rumänischen Oberwischau/Vișeu de Sus geborenen deutschen Schriftsteller und Dramatiker Thomas Perle waren nur wenige Jahre seiner Kindheit in der Maramuresch vergönnt, denn bereits 1991 emigrierte die Familie nach Deutschland, wo Thomas Perle dreisprachig aufwuchs: mit der deutschen Muttersprache, der ungarischen Vatersprache und der rumänischen Elternsprache. Nach dem Abitur ging Thomas Perle nach Wien, um Theater-, Film- und...

[mehr]

Die Hauptstadt als Mekka für Jazz-Liebhaber

Die 8. Auflage des Bucharest Jazz Festival hat die Bukarester Innenstadt für eine ganze Woche in ein wahres Mekka für Jazzliebhaber verwandelt. Neben den vielen qualitativ hochwertigen Konzerten auf dem George-Enescu-Platz konnte das Publikum ebenfalls kostenlos an Workshops und Vorträgen teilnehmen, am späten Abend beim „New Jazz Plazers“-Wettbewerb mit der jungen Generation der rumänischen Jazz-Szene mitfiebern und sich bei den anschließenden...

[mehr]

Die Herzen gewonnen

Seit einigen Jahren hat sich in Rumänien eine reiche und breit gefächerte Festivallandschaft herauskristallisiert, die viele Stilrichtungen abdeckt und ein immer größeres Publikum anspricht. Mittlerweile kommen auch Musikbegeisterte aus dem Ausland, denn es finden sich immer mehr heiß umworbene internationale Stars ein. Die Fans des Pop und der elektronischen Beats kommen dabei zum Zug, bei den schon wohlbekannten und beliebten Festivals Electric...

[mehr]

Musik als Tanz

Am vergangenen Freitag fand im Bukarester Athenäum das letzte Konzert der Philharmonie „George Enescu“ in der Saison 2018/2019 statt. Auf dem Programm standen zwei der populärsten Werke der sinfonischen Musik des 20. Jahrhunderts: die 1924 in New York erstmals aufgeführte Komposition für Klavier und Orchester „Rhapsody in Blue“ von George Gershwin und das 1937 in Frankfurt am Main erstmals aufgeführte Oratorium „Carmina Burana“ von Carl...

[mehr]

Auch Studenten beim Internationalen Theaterfestival aktiv

„Die Kunst des Schenkens“ – unter diesem Motto trafen sich Studenten der darstellenden Künste aus Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Litauen, der Republik Moldau, den USA und Rumänien, um beim renommierten Internationalen Theaterfestival von Hermannstadt/Sibiu (14.-23. Juni 2019, 26. Auflage) mitzuwirken.Dem Leiter und „Spiritus Rector“des Internationalen Theaterfestivals, Constantin Chiriac, ist es gelungen, in Zusammenarbeit mit der...

[mehr]

Hans Bergel und Frieder Schuller auf Bukowiner Spuren

Zwei Veranstaltungen des Deutschen Kulturforums östliches Europa, Potsdam, in Zusammenarbeit mit der Ukrainisch-Deutschen Kulturgesellschaft am Zentrum Gedankendach der Jurij-Fedkowitsch-Universität Czernowitz decken die intensive Beschäftigung von zwei siebenbürgisch-sächsischen Intellektuellen mit der traditionsreichen literarischen Landschaft der Bukowina auf.Die Bukowina, auch Buchenland genannt, war ein multiethnisch geprägtes Kronland des...

[mehr]

Das geschichtliche und kulturelle Erbe der Deutschen in Rumänien

Das Nationale Geschichtsmuseum Bukarest präsentiert bis zum 2. September die Sonderausstellung „Eine europäische Erfahrung. Das geschichtliche und kulturelle Erbe der Deutschen in Rumänien“ (O experiență europeană. Moștenirea istorică și culturală a germanilor din România). Die Veranstalter nahmen das Jahr 2019 und somit das 100-jährige Jubiläum der Anerkennung der Vereinigung Siebenbürgens mit Rumänien durch die Siebenbürger Sachsen und der...

[mehr]