Hermannstadt

„Wie die Deutschen so sind“

Hermannstadt – „In zehn Jahren wird sie, glaube ich, nicht mehr ganz so deutsch sein, wie sie heute ist“, schickt die trotz allem Vermischen von Kulturen nicht unzufrieden wirkende Auswanderer-Nachfahrin Ivone Lemke ihrer brasilianischen Heimatstadt Pomerode voraus. Sie ist eine von fünf Personen weltweit, bei denen Fotograf Jörg Müller (Jahrgang 1966) aus Hamburg für die Wanderausstellung seines neuesten und wohl größten Langzeitprojekts ganz...

[mehr]

Briefeschreiben auf einer Theaterbühne für jedermann

Hermannstadt – 88 Jahre alt ist der älteste Schauspieler des Stückes „Anotimpuri“ (Jahreszeiten) von Texter und Regisseur Bogdan Sărătean sowie der Nichtregierungsorganisation „BIS Teatru“, das am Samstag, dem 26. November, um 12 Uhr und ein weiteres Mal um 17 Uhr im Kinder- und Jugendtheater „Gong“ uraufgeführt wird. Spannend verspricht die Premiere auch wegen des Alters der jüngsten Akteurin zu werden – mit ihren gerade mal nur drei Jahren...

[mehr]

Ein Köder für die Dokumentation des Imaginären

Hermannstadt – „Tihnă“ – das rumänische Wort für ´Muße´, für ´Wohlbehagen´ – steht einladend auf einem Schild am Balken rechts des Eingangs in den überdachten Rastplatz gleich nach dem Eintritt in das Astra-Freilichtmuseum im Jungen Wald/P²durea Dumbrava von Hermannstadt/Sibiu. Einen verlockenden Blickfänger der ganz klar etwas anderen Art jedoch hat es nicht alle Tage anzubieten, das Ambiente des von Windmühlen und einer Bühne für Film, Konzert...

[mehr]

Fanfare Ciocârlia auf Tour in Rumänien

Die Fanfare Ciocârlia wurde 1996 in Rumänien gegründet und präsentiert im November ihr Jubiläums-Album „It Wasn’t hard to Love You”. Die eigentliche Jubiläumsveranstaltung fand vor einem Jahr statt. Die Band konnte jedoch aufgrund der pandemischen Situation nicht so lautstark feiern. Das Jubiläums-Album lieferte trotzdem ganz fristgerecht im vergangenen Herbst anlässlich des damaligen 25. Jubiläums ein ultimatives Kulturprogramm für den tönenden...

[mehr]

Synthese der Deportationslisten

Hermannstadt (ADZ) – In einer Pressemitteilung gab der Nationale Rat für das Studium der Archive der ehemaligen Securitate (CNSAS) bekannt, dass ein Index (Namensliste) der rumänischen Staatsbürger deutscher Volkszugehörigkeit online gestellt wurde, die am Jahresbeginn 1945 auf Anordnung der Alliierten Kontrollkommission zur Zwangsarbeit in die Sowjetunion deportiert worden waren. Die Liste kann über den Link www.cnsas.ro/egd.html (von der...

[mehr]

Vortrag an der Lucian-Blaga-Universität

Hermannstadt - Auf Ebene der EU wird oft von der spezifischen sogenannten „Roma-Problematik“ gesprochen. Dabei geht es gewöhnlich um soziale Fragen wie Armut, Integration, Bildung usw. Selten werden die Selbstregelungsmechanismen, die der Roma-Minderheit eigen sind, thematisiert. Ein derartiger Mechanismus ist der Kris oder Stabor, was einer eigenen Rechtsprechung gleichkommt.

Unter dem Titel: „Kris im digitalen Zeitalter. Transnationale...

[mehr]

FunkForum trifft Siebenbürger-deutsche Community

Hermannstadt – Die Vertreter deutschsprachiger Medien aus Rumänien und Ungarn treffen sich an diesem Wochenende in der rumänischen Landesmitte, in Hermannstadt, zum Jahrestreffen des Medienvereins FunkForum. Auf dem Programm stehen heute unter anderem ein Treffen mit den lokalen Kooperationspartnern aus den Bereichen Minderheitenvertretung, Wirtschaft und Kultur, im kleinen Saal des Bischofspalais der Evangelischen Kirche A.B und die Vorstellung...

[mehr]

Doppelte Kronstädter Buchvorstellung am Brukenthalmuseum

Hermannstadt – Dr. Radu Popica, Direktor des Kunstmuseums Bra{ov seit Weihnachten 2018, vertritt die These von Kronstadt als einer „Stadt der Renaissance und der Post-Renaissance. Das ist eine riskante Interpretation, aber ich stehe zu ihr.“ 2020 wurde ihm nach Vorlegen der wissenschaftlichen Arbeit „Centrul artistic brașovean în perioada secolelor XIX-XX (1815 – 1989)“ (Kronstadt als Kultur-Zentrum zur Zeit des 19. bis 20. Jahrhunderts) an der...

[mehr]