Erasmus Büchercafe

Temesch

Lesung mit Carmen Elisabeth Puchianu

Temeswar – Eine Lesung mit der Autorin Carmen Elisabeth Puchianu findet im Rahmen der Österreich-Bibliothek am Freitag, dem 29. November, um 16.30 Uhr, im Hörsaal A01 der West-Universität Temeswar/Timişoara statt. Dabei liest Carmen Elisabeth Puchianu aus ihrem in diesem Jahr im Ludwigsburger Pop-Verlag erschienenen Band „Die Professoressa. Ein Erotikon in gebundener und ungebundener Rede“. Die bekannte rumäniendeutsche Schriftstellerin Carmen...

[mehr]

Abschluss einer Schreibetappe

Temeswar – „În spatele geamurilor sunt oameni”, das jüngste Buch der Dramatikerin und ADZ/KR-Redakteurin Elise Wilk, ist am Samstagabend im Foyer des Nationaltheaters Temeswar/Timişoara im Rahmen des Festivals der Rumänischen Dramatik FEST-FDR vorgestellt worden. Über das Buch sprach Codruţa Popov, Dramaturgin am Nationaltheater Temeswar, die gleichzeitig verriet, dass Elise Wilks Theaterstücke zurzeit besonders gefragt seien.  Auch die Autorin...

[mehr]

Buchvorstellung in der Nationaloper

Temeswar – „Hermann Klee - Von Hamburg bis Temeswar. Ein Musikerleben in Dokumenten und Bildern“ nennt sich das Buch von Dr. Franz Metz, das am Sonntag, dem 17. November, um 16 Uhr in der Nationaloper Temeswar/Timişoara vorgestellt wird. Hermann Klee, dessen Leben der Musikwissenschaftler Franz Metz in dem in diesem Jahr im Verlag „Edition Musik Südost“ in München erschienenen Band behandelt, gilt als Gründer des Chors der Temeswarer Oper. Der...

[mehr]

Deutscher Lenau-Kindergarten beging Martinsfest

Temeswar - Das Sanktmartinsfest feierten am Montagnachmittag die Kinder, Eltern und Erzieherinnen des deutschen Nikolaus-Lenau-Kindergartens in Temeswar/Timişoara. Die Kleinen kamen mit Laternen in die römisch-katholische Pfarrkirche in der Elisabethstadt, wo sie ein Theaterstück über den Heiligen Martin verfolgen konnten. Die Inszenierung, als Schattenspiel von den Schauspielern des „Merlin“-Puppentheaters meisterhaft aufgeführt, erzählte jene...

[mehr]

Präsident Johannis siegt in Westrumänien

Temeswar (ADZ) – Bei einer überdurchschnittlichen Wahlbeteiligung von 50,85% haben die Bürger des Kreises Temesch mehrheitlich für Klaus Johannis gestimmt. Laut dem vorläufigen Ergebnis wurde Johannis von 43,80 Prozent der Temescher Bürger gewählt, USR-Kandidat Dan Barna dagegen von 21 Prozent. Viorica Dăncilă kommt im Kreis Temesch auf den dritten Platz, für sie stimmten lediglich etwa 13,90 Prozent der Wähler. Mircea Diaconu kam auf 7,40...

[mehr]

Sohn von Max Ausnit verstorben

Lugosch – Der Sohn des rumänischen Industriellen der Zwischenkriegszeit, Max Ausnit, Steven Ausnit, ist am Freitag, dem 8. November, in New York, im Alter von 95 Jahren gestorben, berichtet die Lugoscher Lokalzeitung „Redeșteptarea“. Steven Ausnit stand der Stadt Lugosch/Lugoj sehr nahe, nachdem er dort mehrere Investitionen getätigt hatte. Der A&O-Parkkomplex im Wert von rund 15 Millionen Euro an der Lugoscher Umgehungsstraße, der zu den...

[mehr]

Ein Überraschungsgeschenk für Robu

Temeswar (ADZ) – Nachdem der Leiter der Straßenbau- und Verkehrsabteilung im Temeswarer Bürgermeisteramt, Culiţă Chiş, seinem Vorgesetzten Nicolae Robu eine Überraschung machen wollte, und die Aufstellung von zwei Masten vor der erzbischöflichen Kathedrale anordnete, hat sich das Kreiskulturamt eingeschaltet und eine Überprüfung in die Wege geleitet. Chiș wollte die Landesfahne und die Fahne der Stadt Temeswar hissen lassen, nachdem bereits...

[mehr]

Neue Radwege für Temeswar

Temeswar – Ein städtisches Netzwerk von Fahrradwegen soll demnächst in Temeswar/Timişoara entstehen. Mehr als 150.000 Euro stellt die Stadtverwaltung für die Machbarkeitsstudie und das technische Projekt zur Verfügung, dabei sollen 68 Kilometer Radwege auf insgesamt 55 Straßen eingerichtet werden. Der Auftrag wurde vor Kurzem öffentlich ausgeschrieben. Das Radweg-Netz ist Teil des sogenannten „Plans zur Nachhaltigen Mobilität“ in Temeswar, der...

[mehr]
cffviseu