Astrid Fodor - primarul Sibiului

Wirtschaft: Nachrichtenarchiv

Mehr Investitionen im ersten Quartal

Bukarest - Die Investitionen in der rumänischen Wirtschaft sind im ersten Quartal 2016 um 7,5 Prozent auf 12,854 Milliarden Lei im Vergleich zu derselben Zeitspanne 2015 gestiegen, teilte das Nationale Institut für Statistik (INS) in Bukarest mit. Rund 50,2 Prozent aller Investitionen und damit 16,1 Prozent mehr als ein Jahr davor flossen in Maschinen, Anlagen und Verkehrsmittel und 38,4 Prozent in Neubauten (minus 0,9 Prozent). Der Rest (1,4...

[mehr]

Durchschnittseinkommen je Haushalt bei 2687 Lei

Bukarest (ADZ) - Die durchschnittlichen Einkommen der rumänischen Haushalte beliefen sich im vergangenem Jahr auf monatlich 2687 Lei (1011 Lei je Person), die Ausgaben auf 2352 Lei (885 Lei je Person). Entsprechend am Montag vorgelegten Daten des Statistikamtes stieg das Einkommen gegenüber 2014 um 7,4  Prozentpunkte. Die Ausgaben machten 87,5 Prozent der Einnahmen aus, 3,2 Prozent weniger als 2014. Die Löhne waren mit 55,7 Prozent die...

[mehr]

Japaner übernehmen Motorenfabrik ANA IMEP

Bukarest - Der Verkauf der Motorenfabrik ANA IMEP Piteşti, die der Familie Copos gehörte, an die japanische Gruppe Nidec ist abgeschlossen. Die Transaktion umfasste 94,8 Prozent der Anteile, die Fabrik wird künftig eine Tochtergesellschaft der Japaner sein und Nidec Motor Corporation Romania heißen. ANA IMEP stellt seit mehr als 20 Jahren Motoren hauptsächlich für Haushaltsgeräte und Industrie her. Über den Preis der Transaktion wurde nichts...

[mehr]

Optimistischer Start der Börse in den Juni, Energieaktien legen kräftig zu

Bukarests Aktienmarkt setzte den Aufwärtstrend der Vorwoche fort und erhöhte sogar die Gewinne. Bei einem um zwei Prozent niedrigeren Gesamtumsatz im Vergleich zur Vorwoche legten alle Indizes kräftig zu – den ROTX-Index ausgenommen. Dieser verlor zwar nur unscheinbare 0,17 Prozent (21,92 Punkte), schloss jedoch im Minus. Die besten Wochenperformances legten der Energiewerte-Index BET-NG hin, mit einem Zuwachs von 4,24 Prozent (oder 22,83 Punkte)...

[mehr]

Beachtlich mehr Umsatz für Einzelhandel im April

Bukarest (ADZ) - In den ersten vier Monaten 2016  hat der rumänische Einzelhandel (ohne Kraftfahrzeuge) saison- und arbeitstagbereinigt 17,7 Prozent mehr Umsatz als in derselben Zeitspanne des Vorjahres verzeichnet. Im April machte der Einzelhandel 2,8 Prozent mehr Umsatz als im März, teilte das Nationale Institut für Statistik (INS) in Bukarest mit. Gegenüber April 2015 stieg der Umsatz um beachtliche 19,0 Prozent. Stark gestiegen in den  ersten...

[mehr]

Lidl macht 2015 rund 1,1 Milliarden Euro Umsatz in Rumänien

Bukarest (ADZ) - Der deutsche Einzelhändler Lidl hat im vergangenen Jahr in Rumänen mit rund 200 Läden einen Umsatz von 4,7 Milliarden Lei (knapp 1,1 Milliarden Euro) erzielt. Der Gewinn betrug 172 Milliarden Lei, das Dreifache gegenüber 2014. Lidl ist 2011 durch die Übernahme der 107 Läden des Discounters Plus auf den rumänischen Markt eingetreten. Seitdem eröffnete Lidl weitere 80-90 Geschäfte.Lidl gehört zur  deutschen Schwarz Gruppe, die in...

[mehr]

Industriepreise stagnieren im April – Rückgang zum Vorjahr

Bukarest (ADZ) - Im April 2016 sind die Industriepreise in Rumänien gegenüber dem Vormonat im Durchschnitt unverändert geblieben. Wie das Nationale Institut für Statistik (INS) in Bukarest weiter mitteilte, waren die Herstellerpreise in der Industrie im Vergleich zu April 2015 um 3,0 Prozent niedriger. Preissteigerungen wurden binnen zwölf Monaten (April 2016 gegenüber April 2015) bei langlebigen Konsumgütern (plus 3,9 Prozent) und bei...

[mehr]

Devisenreserven um 1,2 Milliarden Euro höher

Bukarest - Im Mai sind die Devisenreserven Rumäniens nach Angaben der Zentralbank um mehr als eine Milliarde Euro deutlich gestiegen. Gegenüber dem Vormonat legten sie um 1,201 Milliarden Euro auf 32,672 Milliarden Euro zu. Im April  beliefen sie sich auf 31,471 Milliarden Euro, hieß es weiter. Die Deviseneingänge betrugen im Mai 1,451 Milliarden Euro. Hauptsächlich handelte es sich um Euro-Anleihen in Höhe von einer Milliarde Euro sowie um...

[mehr]

Arbeitslosenquote im April unverändert bei 6,4 Prozent

Bukarest (ADZ) - Die Arbeitslosenquote in Rumänien ist im April 2016 saisonbeglichen und im Vormonatsvergleich nach ersten Schätzungen nahezu unverändert bei 6,4 Prozent geblieben, teilte das Nationale Institut für Statistik (INS) in Bukarest mit. Bei Männern betrug die Arbeitslosenquote 7,2 Prozent, bei Frauen  5,3 Prozent. Nach Schätzungen des Statistikamtes gab es Ende April 2016 in Rumänien rund 573.000 Arbeitslose. Das war ähnlich wie im...

[mehr]

Großhandel im ersten Quartal um 5,1 Prozent höher

Bukarest - Der Großhandel (ohne Fahrzeuge) ist im ersten Quartal 2016 im Vergleich zu derselben Zeitspanne des Vorjahres saison- und arbeitstagbereinigt um 5,1 Prozent höher ausgefallen. Im Vorjahresvergleich war der Großhandel von IT- und Telekom-Anlagen um 11,4 Prozent höher. Bei Nahrungsgütern, Getränken und Tabak betrug der Zuwachs 10,6 Prozent, bei nicht spezialisierten Gütern waren es plus 9,7 Prozent. Beim Großhandel von Konsumgütern,...

[mehr]