Erasmus Büchercafe

Wirtschaft: Nachrichtenarchiv

Defizit in der Leistungsbilanz bei 696 Millionen Euro

Bukarest (ADZ) – Im vergangenen Jahr 2014 hat die Leistungsbilanz Rumäniens ein Defizit von 696 Millionen Euro verzeichnet, 2013 waren es 1,168 Milliarden Euro und 2012 rund 5 Milliarden Euro. Das Leistungsbilanzdefizit ist nach Angaben der Nationalbank einem Überschuss der Dienstleistungsbilanz mit 1,169 Milliarden Euro und der Verringerung des Defizit der Primäreinkommen um 242 Millionen Euro zu verdanken. Der Fehlbetrag in der Handelsbilanz...

[mehr]

Ausländische Direktinvestitionen gesunken

Bukarest (ADZ) - Die ausländischen Direktinvestitionen haben im vergangenen Jahr 2014 ein geschätztes Volumen von 2,426 Milliarden Euro verzeichnet. Damit waren sie um knapp 11 Prozent niedriger als vor einem Jahr. Die Darlehen der ausländischen Muttergesellschaften an die rumänischen Tochtergesellschaften oder Zweigstellen beliefen sich Ende Dezember auf minus 155 Millionen Millionen Euro. Die verlustbereinigten Kapitalbeteiligungen kamen auf...

[mehr]

Inflation im Januar bei 0,4 Prozent

Bukarest (ADZ) – Im Januar 2015 sind die Verbraucherpreise um 0,4 Prozent im Vormonatsvergleich gestiegen, ebenfalls plus 0,4 Prozent waren es auch gegenüber Januar 2014. In den letzten zwölf Monaten wuchs die Inflation durchschnittlich um 1,0 Prozent. Wie das Nationale Institut für Statistik (INS) in Bukarest weiter mitteilte, stiegen im Januar gegenüber Dezember die  Preise für Nahrungsgüter um 0,5 Prozent und für Nicht-Nahrungsgüter um 0,2...

[mehr]

Wirtschaftswachstum 2014 bei 2,9 Prozent

Bukarest (ADZ) - Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) Rumäniens hat im vergangenen Jahr um 2,9 Prozent zugelegt. Wie aus einer ersten Schätzung des Nationalen Statistikamtes von Freitagmorgen hervorgeht, lag das Wachstum im letzten Quartal des Jahres 2014 bei 0,5 Prozent gegenüber dem dritten Quartal bzw. bei 2,5 Prozent gegenüber dem vierten Quartal 2013. Das Wirtschaftswachstum lag damit im vergangenen Jahr, entsprechend der Wirtschaftszeitung Ziarul...

[mehr]

Stromproduktion wuchs 2014 um 7,8 Prozent

Bukarest (ADZ) - Die Stromproduktion Rumäniens ist im vergangenen Jahr 2014 um 7,8 Prozent (plus 4,628 Milliarden kWh) im Vergleich zu 2013 gestiegen und machte 98,9 Prozent der gesamten Stromressourcen aus (63,985 Milliarden kWh), der Rest (1,1 Prozent) waren Importe. Wie das Nationale Institut für Statistik (INS) weiter mitteilte, stieg die Stromproduktion in den Solaranlagen auf 1,295 Milliarden kWh. Das sind 874,9 Millionen kWh mehr als 2013....

[mehr]

Industrieproduktion 2014 um 6,1 Prozent gestiegen

Bukarest (ADZ) - Im vergangenen Jahr 2014 ist die Industrieproduktion Rumäniens brutto um 6,1 Prozent im Vergleich zu 2013 gestiegen. Im Zeitraum Januar bis einschließlich Dezember legte die Produktion vor allem in der verarbeitenden Industrie (plus 7,5 Prozent) zu. Die Förderindustrie stieg um 1,0 Prozent, während der Energiebereich (Produktion und Vertrieb von Strom, Gas, Wasser, Wärme) mit 4,7 Prozent im Minus war, teilte das Nationale...

[mehr]

Devisenreserven um 1,6 Milliarden Euro gesunken

Bukarest (ADZ) - Im Januar 2015 sind die  Devisenreserven Rumäniens deutlich  gesunken. Gegenüber dem Vormonat verminderten sie sich um 1,621 Milliarden Euro auf 30,595 Milliarden Euro (Dezember: 32,216 Milliarden Euro). Die Deviseneingänge betrugen im Januar 1,593 Milliarden Euro. Die Ausgänge hingegen bezifferten sich auf 3,214 Milliarden Euro. In  der Hauptsache handelte es sich um die Tilgung von Außenschulden in Höhe von 2,5 Milliarden Euro,...

[mehr]

Sechste Auflage des deutsch-österreichischen Investorenforums

Bukarest - Am 23. Februar findet die sechste Auflage des Forums Deutscher und Österreichischer Investoren statt. Zur Debatte stehen die Auswirkungen des Staatshaushalts auf die Tätigkeit der ausländischen Investoren in Rumänien, welches die attraktivsten Sektoren für Investitionen und Geschäftserweiterungen sind, wie der Handel zwischen Rumänien sowie Deutschland und Österreich intensiviert werden kann und welche Finanzierungsmöglichkeiten lokale...

[mehr]

Handelsdefizit 2014 um 339 Millionen Euro höher als 2013

Bukarest (ADZ) - Im vergangenen Jahr 2014 belief sich das Defizit im Außenhandel Rumäniens (fob/cif) auf geschätzte 6,046 Milliarden Euro und war damit um rund 339 Millionen Euro höher als 2013. In der Landeswährung berechnet  stieg der Fehlbetrag um 1,606 Milliarden Lei auf 26,842 Milliarden Lei, teilte das Nationale Institut für Statistik (INS) mit. Im Zeitraum Januar bis einschließlich Dezember 2014 stiegen die Exporte (fob) um 5,8 Prozent auf...

[mehr]

Industrieumsatz 2014 um 7,8 Prozent gestiegen

Bukarest (ADZ) - Im vergangenen Jahr 2014 ist der Umsatz der Industriebetriebe in Rumänien um 7,8 Prozent im Vergleich zu derselben Zeitspanne 2012 gestiegen, teilte das Nationale Institut für Statistik (INS) in Bukarest mit. Gute Ergebnisse erzielte die verarbeitende Industrie (plus 7,8  Prozent). Die Förderindustrie lag mit 7,5 Prozent im Plusbereich. In einer Aufgliederung nach großen Industriegruppen war im vergangenen Jahr in der...

[mehr]
cffviseu