Archäologische Funde im Süden der Stadt

rchäologen aus Karlsburg, Sathmar und Temeswar unternahmen die archäologische Entlastung des Geländes der geplanten Süd-Umgehungsstrecke von Temeswar. Foto: Constantin Duma

Temeswar - Die archäologische Entlastung des Geländes, auf dem der Süd-Abschnitt der Temeswarer Umgehungsstraße gebaut werden soll, nähert sich ihrem Ende. An acht Ausgrabungsstätten wurden wichtige Funde aus der Jungsteinzeit gemacht, heißt es seitens der Fachleute, die hier im Einsatz sind.

Die Ausgrabungen koordinierten die Vertreter des Nationalmuseums der Vereinigung in Karlsburg/Alba Iulia, ihnen zur Seite standen Archäologen des Nationalmuseums des Banats, des Kreismuseums Sathmar/Satu Mare und des Temescher Kreiskulturamtes. In den verstrichenen Monaten wurden Ausgrabungen auf etwa elf Hektar durchgeführt. Mehr als eintausend Artefakte wurden hier entdeckt, Objekte aus Metall, Knochen, Horn, Glas und Keramik brachten die Archäologen ans Licht. Niederlassungen und Befestigungen aus dem Neolithikum, Äneolithikum, aus der späten Bronze-Zeit, der römischen Epoche und dem frühen Mittelalter wurden identifiziert. Zu den Objekten, die die Archäologen ausgegraben haben, gehören Ketten, Armbänder, Ringe und verschiedene Waffen.

Die Arbeiten an dem Süd-Abschnitt der Temeswarer Umgehungsstraße wird das Unternehmen Tirrena Scavi durchführen. Die Straße ist mehr als 25 Kilometer lang. Die Kosten der Arbeiten belaufen sich auf über 324 Millionen Lei, MwSt. eingeschlossen – diese soll in zwei Jahren nach Baubeginn zu Ende geführt werden.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    aUvVbELDOK 28.06.2020 Beim 12:03
    GhrxTknIDKfpgNSW
  • user
    OclaIhPMzZAijEJT 28.06.2020 Beim 12:03
    FCHvBVJUqS