Covid-19: Höchstzahl an Toten und Intensivpatienten

Bukarest (ADZ) - Von Montag auf Dienstag wurden landesweit 22.326 Corona-Tests vorgenommen, von denen 1053 (4,72 Prozent) positiv waren – damit stieg die Anzahl aktiver Fälle auf 35.283. Im gleichen Zeitraum verstarben 60 Patienten mit einer Coronavirus-Infektion, die Gesamtzahl der Todesopfer stieg damit auf 3681.

Auch die Anzahl der Infizierten, die intensivmedizinischer Betreuung bedürfen, stieg auf einen neuen Höchstwert von 522. Unter dem medizinischen Personal wurden inzwischen insgesamt 5069 Infektionen nachgewiesen, von denen 30 tödlich verliefen.

Im Ausland infizierten sich bislang 6590 rumänische Staatsbürger mit dem Virus – die meisten in Deutschland (2935), Italien (1898) und Spanien (1253). Von ihnen verstarben 126, davon 43 in Großbritannien, 31 in Italien und 19 in Frankreich, die übrigen in Deutschland (14), Spanien (11), Belgien (2) sowie je eine Person in Brasilien, Griechenland, der Republik Kongo, Schweden, der Schweiz und den USA.

 

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    Hugo Maier 01.09.2020 Beim 20:52
    eine Möglichkeit, die Covid-19 Todesfälle zu verringern wäre, die Gelder bei Meldung eines Covid Falles zu streichen. Viele Menschen werden von Ärzten genötigt, Covid-19 als Todesursache der Verstorbenen zu melden. Dafür gibt es entweder Geld, oder aber der Tote wird früher für die Beerdigung fertig gemacht, etc.

    Jeder, der ein wenig von Statistik versteht, kann sehr genau erkennen das ein Wert von 1:4 der Todesfälle zwischen RO und anderen europäischen Ländern schlicht nur Fake sein kann.

    Beste Grüße

    HM