Großer Feiertag für Temeswar

18 Oktober: Geburtstag von Prinz Eugen von Savoyen/ Rückkehr nach Europa

Die zu Ehren von Prinz Eugen am Haus Eugenii in Temeswar angebrachte Tafel. Foto: Zoltán Pázmány

Als großer Stadtfeiertag- offiziell durch  einenStadtratsbeschluss von 2011 städtischer Feiertag von lokaler Bedeutung- wird in der Banater Metropole Temeswar der 18. Oktober angesehen und gefeiert: Vor 304 Jahren, am 18 Oktober 1716, zog Prinz Eugen von Savoyen an der Spitze der Habsburgerheere in die Festung Temeswar ein, um hier als Sieger seinen 43. Geburtstag zu feiern. Prinz Eugen, der "Edle Ritter", einer der größten Feldherren des Kaiserreichs wurde nämlich als Eugen Franz, Prinz von Savoyen-Carignan in Paris geboren.

An vorgenanntem historischen Tag endete die 56tägige Belagerung der Festung Temeswar und damit auch das 164jährige Türkenjoch in Temeswar und im Banat (1552-1716). Mit diesem letzten großen Sieg im Venezianisch-Österreichischen Türkenkrieg (1714-1718) und dem folgenden Frieden von Passarowitz (1718) sicherte Prinz Eigen die Vorherrschaft Österreich-Ungarns in Europa. Wie erwähnt lief die Belagerung der Festung Temeswar aus der Richtung der Großen Palanka vom 28. August bis zum 3. Oktober 1716 ab, als die Türken nach hartem Beschuss aus allen Lagen die weiße Fahne hissten. Am 16. Oktober zogen die Osmanen mit den verbliebenen 12.000 Soldaten ab.

Prinz Eugens Einzug mit seinen siegreichen Heeren erfolgte durch das damalige Forforoser Tor  (Tor des Hahns, Oros Kapisi), später "Prinz Eugen- Tor". Hier wurde ein Jahrhundert später bzw. 1817 das Prinz-Eugen-Haus erbaut. An der Vorderfront des Hauses Nr. 24 der heutigen Eugen von Savoyen-Straße wurde zu Ehren des Edlen Ritters eine Tafel angebracht.

Vor seiner Heimkehr nach Wien ernannte Prinz Eugen Graf Wallis zum ersten Festungskommandanten und Graf Mercy zum Gouverneur. Das Temescher Banat wurde Kron- und Kammerdomäne des Habsburgerreiches.

Heute  gibt es in der Begastadt eine Eugen von Savoyen-Straße, schon längst eine der beliebtesten Fußgängerzeilen der Stadt (erstes Haus Nr. 24 ist das schon erwähnte Haus Eugenii),  und in der im Zentralpark angelegten sogenannten Allee der Persönlichkeiten eine Prinz-Eugen-Büste.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert