Henkel baut in Roznov drittes Klebstoffwerk

Deutscher Konsumgüterkonzern machte 2010 rund 133 Millionen Euro Umsatz

Bukarest (ADZ) - Der deutsche Konsumgüterkonzern Henkel investiert 10 Millionen Euro in den Bau seines dritten Klebstoffwerks in Rumänien. Diese Produktionsstätte entsteht in Roznov, Kreis Neamt, und wird mit drei Millionen Euro aus EU-Fördergelden mitfinanziert. Zurzeit betreibt Henkel zwei Klebstofffabriken für den Bausektor, in Pantelimon bei Bukarest und in Câmpia Turzii, Kreis Klausenburg/Cluj.

Henkel hat das Gelände für das neue Werk in Roznov bereits im vergangenen Jahr erworben, geplant ist eine Produktionsfläche von 36.000 Quadratmetern.

In Roznov sollen ab September 2012 alle Ceresit-Klebstoffe hergestellt werden, teilte das Unternehmen mit.

Der rumänische Klebstoff- und Mörtelmarkt ist nach Angaben der Marktforschungsgesellschaft InterBiz im vergangenen Jahr 2010 um acht Prozent auf 220 Millionen Euro geschrumpft. In diesem Jahr geht die Branche von einer Stagnation aus.

Die wichtigsten Bewerber auf Marktsegment Klebstoffe sind in Rumänien unter anderen AdePlast, Baumit, Baumix, Duraziv, Hasit, Henkel, Ital Kol, Knauf, Mapei und Weber.

Henkel Romania hat derzeit etwa 490 Mitarbeiter in Rumänien in den Segmenten Kosmetika, Wasch- und Reinigungsmittel sowie Klebstoffe.

2010 sank der Umsatz von Henkel Romania um etwa zwei Prozent auf 133 Millionen Euro.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert