Internationaler Marathon unter Auflagen

Bis zu 1000 Läufer nehmen den Start am Großen Ring

Bis zu 1000 Läufer starten am 29. August, anlässlich des Internationalen Marathons Hermannstadt, am Großen Ring und kommen teilweise bis in den Jungen Wald/P˛durea Dumbrava. Foto: die Veranstalter/Paul Băilă

Hermannstadt - Nur noch zehn Tage stehen den an der Teilnahme am neunten Hermannstädter Internationalen Marathon interessierten Läufern für die Einschreibung zur Verfügung. Im Licht der notwendigen Sicherheits- und Gesundheitsmaßnahmen aufgrund der Coronavirus-Pandemie werden bis zu 1000 Läufer, die sich bis 17. August eingeschrieben haben und zugelassen wurden, am 29. August individuell, in Zeitabständen von je 20 Sekunden am Großen Ring/Piața Mare starten und eine Reihe Sicherheitsregeln zur Vorbeugung der Verbreitung des neuen Coronavirus einhalten müssen.

Wer aus Sicherheitsgründen außerhalb des offiziellen Wettlaufes teilnehmen will oder hierfür keinen Teilnahmeplatz mehr zugesprochen bekommt, kann sich zum „Standortunabhängigen Lauf“ (Alearg˛ Oriunde) anmelden, die bisherige Lösung für die interessierten Teilnehmer in der Diaspora. Die Anmeldungen erfolgen bis 1. Oktober, wobei der eigentliche Lauf vom 29. zum 1. Oktober stattfinden darf. Die Teilnehmer werden ermutigt, Kleinstveranstaltungen in sicheren Gebieten zu organisieren und nach deren Ende die entsprechenden Belege wie Fotos, Videos und die weiteren Aufzeichnungen betreffend ihren Lauf den Organisatoren zukommen zu lassen.

Wie in den Vorjahren, wird auch heuer für einen guten Zweck gelaufen. Nach mehreren Beratungen mit den Mannschaften hinter den ursprünglich 54 eingereichten Projekten sind 31 Vorhaben im Rennen geblieben, manche von ihnen mit angepasstem Haushalt und Programm. Einige der wohltätigen oder gemeinschaftlichen Vorhaben, die von den Läufern und den Spendern unterstützt werden können, sind „Das Häuschen in den Bergen“, „Autismus ohne Warteliste – Integrierte Leistungen“, „Die Karawane der STEAM-Werkstätten“, „Die Ernte der Hoffnung“ oder der „Slow Food Pfad – Geschichten über die Natur“.

Die Teilnehmer werden auf insgesamt sechs Trassen gegen-einander antreten, nämlich zum Visma-Cross (5 Kilometer), dem Zacaria 10K (10 Kilometer), dem Continental-Marathon (42 Kilometer), dem Elrond-Halbmarathon (21 Kilometer), dem Marquardt Team Run (Stafette 4 x 5,3 Kilometer) sowie dem Squad Race by EshopWedrop (3 Kilometer).

Für den guten Verlauf der sechs Rennen werden die bis zu 1000 Läufer, die den Start am Großen Ring nehmen, einige Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten haben. Die Ankunft der Teilnehmer am Großen Ring hat entsprechend der ihnen jeweils zugewiesenen Uhrzeit zu erfolgen, sodass größere Menschenansammlungen vermieden werden können. Die Läufer und alle anderen Teilnehmer an den Veranstaltungen haben sich einer Temperaturmessung und der epidemiologischen Triage durch das anwesende Fachpersonal unterziehen zu lassen. Die Läufer werden Atemschutzmasken im Bereich des Großen Rings tragen und diese ausschließlich auf Dauer des Laufes abnehmen dürfen. Der Bereich des Großen Rings, in dem der Marathon stattfindet, wird abgegrenzt und der Zutritt des Publikums eingeschränkt. Abgesehen vom individuellen Start alle 20 Sekunden ist es verboten, Gruppen zu bilden und Schulter an Schulter zu laufen.

Der Internationale Marathon in Hermannstadt ist ein Projekt der Hermannstädter Gemeinschaftsstiftung (Fundația Comunitară Sibiu) in Zusammenarbeit mit dem Gemeinschaftlichen Sportclub (Clubul Sportiv Comunitar Sibiu), der Agentur Grey Projects und dem Hauptpartner Visma Software sowie zahlreichen weiteren Partnern. Das Projekt trägt das Bürgermeisteramt Hermannstadt über seine Sportagenda mit. Weitere Informationen zum Marathon, den Teilnahmebedingungen und den geförderten Projekten können bei der Internetadresse maratonsibiu.ro eingesehen werden.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert