Erasmus Büchercafe

Korruption: Ex-Bürgermeister von Jassy festgenommen

Auch umstrittener Unternehmer Urdăreanu in Gewahrsam

Bukarest (ADZ) - Der vom Amt suspendierte Bürgermeister von Jassy/Iaşi, Gheorghe Nichita (PSD), und der umstrittene Unternehmer Tiberiu Urdăreanu sind am Donnerstag von Staatsanwälten der Antikorruptionsbehörde DNA nach mehrstündigem Verhör wegen des Verdachts auf Bestechungsannahme bzw. -gabe festgenommen worden. Beide sollten noch am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden, da die Korruptionsfahnder U-Haft beantragt haben.

Nach Angaben der DNA soll Nichita 2013 als amtierender Bürgermeister von dem als einer der reichsten Männer des Landes geltenden Unternehmer eine zehnprozentige „Provision“ gefordert und teils auch erhalten haben, um dessen Unternehmensgruppe UTI einen Auftrag über ein intelligentes Ampelsystem zur Optimierung des Verkehrsflusses in Jassy zuzuschieben. Der Auftragswert des teils aus EU-Mitteln finanzierten Ampelsystems mit digitaler Technik belief sich auf knapp 70 Millionen Lei. Neben Urdăreanu wurden auch sein Manager, Gabriel Mardarasevici, sowie UTI-Vizepräsident Mihail Tănăsescu in Gewahrsam genommen.

Urdăreanu gilt als einer der einflussreichsten Unternehmer im IT-Bereich, dessen Firmengruppe im Laufe der Jahre vor allem dank zahlloser Aufträge seitens der Nachrichtendienste sowie der für Sicherheit zuständigen Behörden florieren konnte. Das Vermögen des aktiven UNPR-Politikers wird auf mehr als 100 Millionen Euro geschätzt.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    Alexander 31.10.2015 Beim 18:40
    Die Frage muss wohl lauten: Wer ist in RO eigentlich nicht korrupt? Antwort: Nur diejenigen, die das Geben-Nehmen-Spiel nicht mitspielen können, weil sie nichts zum geben haben und nicht in einer Position sind, dass sie etwas anbieten könnten, wofür ihnen andere etwas geben würden - kurz: Die (wirklich) Armen.
  • user
    Weluto 31.10.2015 Beim 13:17
    Hallo Giftspritze und IMMER ist jemand von der PSD dabei und zwar in vorderster Front IMMER.......überdenk doch einmal Deine politische Grundeinstellung.....
  • user
    giftschlange 31.10.2015 Beim 09:55
    @Kritiker....dieFrage ist wirklich berechtigt.Aber
    es gibt doch einige,aus allen Parteien.
  • user
    Kritiker 31.10.2015 Beim 08:03
    Gibt es in Rumänien überhaupt einen Bürgermeister, der nicht korrupt ist??????
Kanton Aargau