Österreich verhängt Reisewarnung für Rumänien

Restriktionen für Rumänen in zahlreichen Ländern

Bild: pixabay.com

Wien/Bukarest (ADZ) - Wegen der hierzulande stetig steigenden Infektionen mit dem neuartigen Corona-Virus hat die österreichische Regierung am Mittwoch eine Reisewarnung für Rumänien verhängt; auch von Reisen nach Bulgarien und in die Republik Moldau rieten die Behörden in Wien dringend ab. 

Für Rückkehrer sowie Einreisende, die aus Rumänien kommen, gilt in Österreich seit Donnerstag eine 14-tägige Quarantänepflicht, sofern sie kein negatives Corona-Testergebnis vorweisen können oder keine Durchreisenden sind. Die Lage am Balkan habe sich leider verschlechtert, Österreich erlebe „immer mehr Einschleppungen aus dem Ausland“, sagte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP).

Für aus Rumänien kommende Einreisende gelten vor dem Hintergrund der hierzulande besorgniserregend steigenden Corona-Neuinfektionen inzwischen Restriktionen in einer zunehmenden Zahl von Ländern: So gilt für Rumänen in Malta gegenwärtig eine Einreisesperre, während in Zypern und der Slowakei negative Corona-Tests Voraussetzung für eine Einreise sind. In Großbritannien, Estland, Litauen, Lettland, Irland, Finnland und Slowenien müssen Einreisende, die aus Rumänien kommen, ebenfalls für zwei Wochen in Quarantäne.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    Jens 10.07.2020 Beim 09:40
    Lustig, wenn ich dar richtig gelesen haben, hat Österreich mehr Neuinfektionen pro milion Einwohner pro Tag als Rumänien. Also stehen die im Vergleich eigentlich schlechter da. Einen Reim kann sich jeder selber biliden.
    • user
      Nairam 10.07.2020 Beim 10:45
      Wir müssen davon ausgehen, dass die Division und erst recht die Prozentrechnung für mehr als 50% der Bevölkerung ein Buch mit sieben Siegeln sind. Daher werden meist nur die absoluten Zahlen verglichen. Das ist sehr einfach zu verstehen (und sehr idiotisch).
    • user
      Manfred 10.07.2020 Beim 13:32
      Jens,es ist nicht lustig,falsche Angaben zu machen!Entweder können Sie nicht lesen oder nicht rechnen oder beides.So entstehen fake-news,auf die sich die ganz Dummen stürzen....und ihr Verhalten damit rechtfertigen.Besser,wenn Sie schweigen.