Rettungskräfte des Kreises Hermannstadt mussten zu 152 Einsätzen ausrücken

Hermannstadt - Auch in der Weihnachtszeit waren mehr als 400 Mitarbeiter der Aufsichtsbehörde für Notfallsituationen „Cpt. Dumitru Croitoru“ des Kreises Hermannstadt/Sibiu im Einsatz. Zwischen dem 24. und 27. Dezember mussten die Rettungskräfte zu insgesamt 152 Einsätzen ausrücken und leisteten dabei 149 Mal medizinische Erstversorgung. In einem weiteren Fall musste eine übergewichtige Person transportiert werden. Zu einem schwerwiegenden Brand kam es am Weihnachtsabend im Dorf Buia in der Gemeinde Marktschelken/Şeica Mare. Hier hatte ein Kurzschluss den Dachstuhl eines Hauses in Brand gesetzt. Der Kampf gegen die Flammen forderte den Einsatz von insgesamt 18 Feuerwehrleuten. Zu einem minder schweren Einsatz musste eine Mannschaft der Feuerwehr in Hermannstadt ausrücken. Hier war lediglich eine Mülltonne in Brand geraten. Für die Rettungskräfte war es insgesamt dennoch ein ruhiges Weihnachtsfest.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert