Erasmus Büchercafe

BANATER ZEITUNG: Nachrichtenarchiv

Neues Bachelor-Studium mit Doppelabschluss

Die West-Universität Temeswar und die Brandenburgische Technische Universität (BTU) in Cottbus, Deutschland, bieten den Studierenden ab diesem Herbst ein Bachelor-Studium in der Sozialen Arbeit an, das mit einem sogenannten „Doppelabschluss“ beendet werden kann. Das Studium dauert insgesamt sechs Semester und beinhaltet jeweils einen Aufenthalt von zwei Semestern an der Partnerhochschule. Zum Schluss werden die Bachelor-Arbeiten der Studierenden,...

[mehr]

Internationales Schülerprojekt für Bücherfreunde

„Bücher erzählen Geschichten - Geschichten von Träumen, von Hoffnung. Für viele Kinder, aber auch Erwachsene stellen sie eine andere Welt dar; eine Flucht vor der Realität. Phantasievolle Bilder entstehen in Köpfen. Gerüche, Orte, Geräusche werden erdacht. Während des Lesens verliert die Wirklichkeit an Bedeutung, alles, was zählt, ist die Geschichte und nicht selten wünscht man sich, dass sie niemals zu Ende geht. Nicht nur die Wirklichkeit...

[mehr]

Produktpräsentation: Ja-Wort über den Wolken

Heißluftballons vermitteln zwar seit Jahrhunderten den Kick des Fliegens, trotzdem stecken Ballonfahrten in Rumänien noch in den Kinderschuhen. Allein am Bekanntheitsgrad liegt es sicher nicht. Die hohen Preise, um einen Ballon zu warten oder die Kosten für eine Pilotenlizenz schreckt wohl so manchen von einem Kauf ab. Kein Wunder also, dass balloony.ro die einzige Adresse in Westrumänien ist, um solche Fahrten zu buchen.

Genauso fremd scheint...

[mehr]

Mit qualifizierten Arbeitskräften, nicht mit dem Kostenargument Investoren anziehen

Seit 15 Jahren ist Peter Hochmuth bereits in Temeswar tätig. Der Vorsitzende des Deutschsprachigen Wirtschaftsclubs Banat betreibt seit mehreren Jahren die Firma „Peter Hochmuth Consulting“ GmbH. Seine Kunden berät er in den Bereichen Neuinvestitionen, Restrukturierung, Geschäftskontakte, Interessenvertretungen und Personalbeschaffung / Executive Search.

Den Markt kennt der Berater sehr gut. Den jetzigen Zeitpunkt für die Niederlassung eines...

[mehr]

KOMMENTAR: Gefährliche Abhängigkeit

Die Massenmigration des Sommers und Herbstes 2015 haben im politischen Verhalten der Europäer Änderungen bewirkt, deren Folgen mit dem Rechtsruck in Österreich, Frankreich und einigen deutschen Bundesländern nur unvollständig beschrieben sind. Die bevorstehende britische Volksabstimmung zum Brexit steht nicht unter europafreundlichen Zeichen und beim Hinterfragen des Wahlkampfs für die Kommunalwahlen vom vergangenen Sonntag muss aufgefallen sein,...

[mehr]

Deutsche Präsenz in Kommunalverwaltung

Das Demokratische Forum der Deutschen im Banat ist in so vielen Kommunalverwaltungen präsent, wie lange nicht mehr. Fünf von insgesamt sechs Kandidaten des Forums haben den Einzug in die Kommunalräte geschafft. Auch wenn einige das angepeilte höchste Amt im Ort verpasst haben, steht das Forum besser da als vor vier Jahren. Außerdem gehört es oft zur Strategie, sich für den Bürgermeisterposten zu bewerben, um zumindest in den Gemeinderat...

[mehr]

MEINUNG: Nach der Wahl ist vor der Wahl

285.512 Temeswarer sollten am Sonntag ihren Bürgermeister für die Jahre 2016 bis 2020 wählen. Lediglich 80.925 fanden den Weg in die Wahllokale, somit weist Temeswar die geringste Wahlbeteiligung (28,34 Prozent) unter allen rumänischen Großstädten auf. Selbst in Bukarest gingen, prozentuell gesehen, mehr Bürger wählen, die Beteiligung lag in der Hauptstadt bei 33,31 Prozent. Knapp 600.00 Bukarester gaben ihre Stimme ab, 1,2 Millionen hatten am...

[mehr]

25 Jahre Bauingenieurwesen in deutscher Sprache

Die Abteilung für Bauingenieurwesen in deutscher Sprache an der TU Politehnica feiert in diesem Jahr ein Vierteljahrhundert ihres Bestehens. Aus diesem Anlass kamen vor Kurzem die ersten Absolventen dieser Abteilung in Temeswar zusammen.  Seit 1993 gibt es einen Kooperationsvertrag mit der TU München, eine der berühmtesten Universitäten weltweit. Es ist nun knapp elf Jahre her, seitdem die TU München und die TU Politehnica eine...

[mehr]

Architekturführungen durch Temeswar

Die menschliche und die städtische Seite – das sind zwei Teile, die zusammen ein Gesamtbild der Stadt ergeben. Ausgehend von dieser Idee möchte die Temescher Filiale des Architektenordens ab Herbst mehrere Stadtrundgänge veranstalten. Das Ziel ist, die Architektur der Stadt Temeswar der Öffentlichkeit bekannt zu machen.

 

Das Projekt wird anlässlich der ersten Biennale für Architektur in Temeswar (BETA 2016) präsentiert. Das Thema der...

[mehr]

Förderpreise für die Lenau-Schüler

„We don’t need no education“ – „Wir brauchen keine Erziehung“, heißt es in dem Lied, das Jacqueline Kohl im Festsaal der Nikolaus-Lenau-Schule zum Besten gibt. Das Lied von Pink Floyd zaubert im Nu ein Lächeln auf die Gesichter der Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrkräfte, die gerade im Saal sitzen. Denn eigentlich ist heute ein Tag, an dem gerade die Bedeutung der schulischen Bildung in den Fokus rückt. Der Festsaal ist voll, schließlich...

[mehr]
cffviseu