Strafverfolgung wegen nicht konformer Schutzmasken

Symbolfoto: pixabay.com

Bukarest (ADZ) – Am Mittwoch hat die Bukarester Staatsanwaltschaft die Strafverfolgung gegen den Geschäftsführer eines Unternehmens eingeleitet, welches  im Frühjahr 2020 an Unifarm SA nicht konforme Schutzmasken geliefert hat. Polizeibeamte haben diesbezüglich fünf Hausdurchsuchungen durchgeführt. Ebenfalls wurde der ehemalige Leiter der Pharma-Behörde, Adrian Ionel, von der Antikorruptionsbehörde DNA verhört.

Im Frühjahr 2020 hätte Unifarm SA einen Vertrag für über drei Millionen Schutzmasken mit hoher Schutzwirkung unterschrieben, von denen jedoch nur 1,2 Millionen Masken eines anderen Fabrikats mit geringerer Schutzwirkung geliefert wurden. Abgesehen vom finanziellen Schaden wurde damit das Leben der Mitarbeiter des Gesundheitswesen gefährdet, da die Masken an Covid-19-Krankenhäusern geliefert wurden, erklärt die Staatsanwaltschaft.

Gemäß Unifarm seien jedoch 98 Prozent der Masken nach EU-weiter Bekanntgabe von deren Nichtkonformität zurückgezogen worden.

cffviseu