Daker-Festival

Gefechte zwischen „römischen und dakischen“ Soldaten

fd. Temeswar - Die vierte Auflage des Festivals der freien Geto-Daker wird heute auf dem Fortuna-Stadion der Gemeinde Kowatschi/Covaci, Kreis Temesch veranstaltet. Organisatoren sind der Sportklub Fortuna Kowatschi und der Temescher Kreisrat.  Die Veranstaltung wird um 11 Uhr feierlich eröffnet. Die Einheimischen aus Kowatschi, Gäste aus Sanktandres und Mercydorf/Carani beteiligen sich um 14 Uhr am dakischen Wettbewerb Tarabostes, wo sie Disziplinen wie das Steinwerfen, das Speerwerfen, das Tauziehen, aber auch den Schnelllauf zu bewältigen haben. Der Gewinner wird mit der sogenannten Großen Trophäe belohnt. Auch die zahlreichen Gäste können vor und nach dem Tarabostes an den Comati-Wettbewerben teilnehmen. Auch Schaugefechte zwischen römischen und dakischen Soldaten finden um 17 Uhr statt, es folgt der Tanz der dakischen Nymphen aus Zalau. Zwischen dem ersten und dem zweiten Teil der Vorführungen ist ein wissenschaftlicher Vortrag des Temeswarer Historikers Laurentiu Nistorescu über die Daker zu hören.  Zum Abschluss, wie bei jeder Auflage des Festivals, wird der traditionelle Scheiterhaufen des Zamolxis entfacht.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert