Schweinepest bei Zuchtfarm in Zeiden

Kronstadt – Bei einer Schweinezuchtfarm in Zeiden/Codlea sind mehrere Fälle von Afrikanischer Schweinepest gemeldet worden. Laut Dorin Enache, Direktor des Kronstädter Amtes für Tiermedizin und Lebensmittelsicherheit (DSVSA), muss nun der gesamte Schweinebestand (2500 Tiere) gekeult werden. Bisher ist das mit einem Fünftel der Schweine geschehen. Enache sagte, dass kein Grund für Panik bestehe, dass aber dieser Infektionsherd gelöscht werden müsse. Die Zeidner, die in ihrem Haushalt Schweine züchten, müssen zusätzliche Vorbeuge- und Sicherheitsmaßnahmen treffen.

Es handle sich dabei, laut offiziellen Angaben, um eine geringe Zahl von Schweinen. Die Schweinefarm soll mit Hilfe der Polizei und der Gendarmerie isoliert werden. Kreispräfekt Mihai-Cătălin Văsâi hatte am Freitag eine Sitzung des Lokalzentrums für Bekämpfung von Tierkrankheiten einberufen, bei der ein Maßnahmenplan beschlossen wurde, um die Ausbreitung dieser Seuche zu verhindern.
 

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert