Erasmus Büchercafe

2. Liga: Turnu Măgurele baut Tabellenführung aus

Aufstiegsaspirant Universitatea Klausenburg trennte sich von Trainer Cristian Dulca

Hermannstadt (ADZ) - In der zweiten rumänischen Fußball-Liga hat Turris-Oltul Turnu Măgurele am Sonnabend den sechsten Sieg im sechsten Ligaspiel eingefahren. Gegen Politehnica Temeswar gewann die Mannschaft von Trainer Erik Lincar mit 2:0 (0:0) und führt damit weiter souverän die Tabelle an. Die Tore vor rund 2000 Zuschauern erzielten Silviu Pană (52. Minute) und Cristian Bud (90.+1). Der 34-jährige Bud ist mit 176 Erstligaspielen der erfahrenste Akteur im Kader des langjährigen Steaua-Spielers. Genau wie bei den Favoriten für den Aufstieg hat sich auch bei Turris-Oltul der Kader im Sommer grundlegend geändert, doch im Gegensatz zu den Trainern von Rapid Bukarest, Petrolul Ploie{ti und Universitatea Klausenburg hat es Lincar bereits geschafft seine Spieler aufeinander abzustimmen. In Klausenburg hatte Cristian Dulca seinen Posten als Trainer bereits in der vergangenen Woche, nach vier Niederlagen in Folge, geräumt. Als Interimstrainer hat sich Adrian Falub zur  Verfügung gestellt, der „U“ damit bereits zum vierten Mal trainiert. Das für diesen Spieltag angesetzte Spiel gegen UTA Arad wurde allerdings auf den 6. November verschoben, da zwei Spieler der Klausenburger in die U19-Auswahl berufen wurden.

Eine überraschende Niederlage musste Rapid Bukarest hinnehmen. Vor 4000 Zuschauern im Regie-Stadion verlor die Mannschaft von Daniel Pancu mit 1:2 (1:1). Die Tore erzielten Bogdan Manole (15./Eigentor) sowie Vlad Prejmerean (54.) für Viitorul Târgu Jiu und Antonio Sefer (29.) für Rapid. Der erst 19-jährige Sefer wechselte im Winter nach Bukarest und erhielt zuvor eine eineinhalbjährige Ausbildung in der Akademie des FC Groningen. Aufgrund seiner starken Leistungen in den Niederlanden nominierte ihn Daniel Oprescu im November des vergangenen Jahres das erste Mal für die U19-Auswahl.

Der dritte Favorit um den Aufstieg in die erste Liga, Petrolul Ploieşti, siegte durch ein Tor des langjährigen Mediaschers Alexandru Muntean (28.) mit 1:0 bei Ripensia Temeswar. Durch die Unentschieden der Verfolger von Turris-Oltul Turnu Măgurele, CS Mioveni und SCM Gloria Buzău, rückte Ploieşti bis auf drei Punkte an den Relegationsplatz heran. Mioveni kam gegen Metaloglobus Bukarest nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus. Buzău trennte sich von Pandurii Târgu Jiu mit einem torlosen Unentschieden. Während Pandurii weiter ohne Sieg auf dem vorletzten Tabellenplatz steht, ist Metaloglobus überraschend gut in die Saison gestartet und aktuell sogar gleichauf mit Rapid Bukarest und Petrolul Ploieşti.

In den weiteren Spielen unterlag der Tabellenletzte Sportul Snagov mit 0:2 (0:1) gegen Dunărea Călăraşi, die mit diesem Erfolg ihren ersten Saisonsieg feiern konnten; Concordia Chiajna gewann gegen CSM Reschitza 2:1 (1:0); Daco-Getica Bukarest unterlag dem FC Argeş Piteşti, der ebenfalls den Aufstieg anstrebt mit 0:2 (0:1); und Farul Konstanza siegte gegen den FK Csikszereda mit 2:0 (1:0). Die Torschützenliste führt der 34-jährige Ovidiu Herea von Metaloglobus mit acht Toren an.

Am Dienstag und Mittwoch mussten einige Zweitligisten bereits im Pokal antreten.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert
Kanton Aargau