Ausraster, Prügel und Spielabbruch

Erste Liga: Die sportliche Seite blieb auf der Strecke

Steauas Martinovic greift den Rowdy-Fan an, der kurz davor auf Galamaz eingeschlagen hatte.
Foto: Agerpres

0:1 stand auf der Anzeigetafel beim Spiel Petrolul Ploieşti – Steaua Bukarest und der Schiedsrichter Robert Dumitru hatte gerade eine Strafstoß gegen den Gastgeber diktiert, als ein Petrolul-Anhänger auf das Spielfeld rannte und dem Steaua-Abwehrspieler George Galamaz einen Fausthieb versetzte.

Dies sollte jedoch nur der Anfang einer Kette von unsportlichen und traurigen Ereignissen sein. Der Steaua-Kicker Martinovic und sein Kollege aus dem Tor, Stanca, wurden gegen den Rowdy-Fan tätlich, prügelten auf diesen mit Fäusten und Füßen ein und wurden des Platzes verwiesen. Den anschließend ausgeführten Strafstoß verwandelte Steaua zum 2:0.

Gleich darauf flog ein Feuerwerkskörper aus dem Petrolul-Fanblock auf den Platz, wobei der frisch eingesetzte Steaua-Torhüter Tătăruşanu Verbrennungen an Hals und Rücken erlitt. Die Partie in Ploieşti wurde daraufhin noch vor der Pause abgebrochen und sowohl auf den Verein aus Ploieşti, als auch auf den ausgerasteten Fan und auf die beiden tätlichen Kicker Martinovici und Stanca kommen Strafen zu. Am schlimmsten von allen traf es jedoch den Abwehrspieler Galamaz, der mit schwerem Trauma ins Krankenhaus musste, Hörschäden von dem Hieb des Zuschauers davongetragen hatte und möglicherweise operiert werden muss. Nach Aussagen der Mediziner bestand für Galamaz keine Lebensgefahr.

Unter diesen Umständen gingen die restlichen Spiele fast unter, dabei war es in manch Stadion zu interessanten Abläufen gekommen. So fielen in der Partie Rapid Bukarest - Astra Ploieşti alle fünf Treffer zum 3:2 in den ersten 45 Spielminuten. Über die Stationen 2:0, 2:2 und 3:2 rückte Rapid in der Wertung auf Platz zwei hinter Dinamo Bukarest, die im Derby des 12. Spieltags bei Uni Klausenburg unentschieden 0:0 spielte.

Ebenfalls 0:0 endete auch die Partie Sportul Studenţesc - Pandurii Târgu Jiu. Meister Oţelul Galatz siegte 1:0 über Gaz Metan Mediasch, Ceahlăul Piatra Neamţ konnte auf eigenem Platz ein 0:1 gegen Voinţa Hermannstadt noch drehen und 2:1 gewinnen. Nach fast einer Stunde stand es in der Begegnung FC Vaslui - FCM Neumarkt 1:0, dann kam der große Auftritt des brasilianischen Stürmers Wesley. Wesley erzielte nämlich innerhalb von elf Minuten mit einem lupenreinen Hattrick drei Treffer zum Endstand von 4:0.

Heute spielen  noch die beiden Neulinge Chiajna - Mioveni sowie FC Kronstadt - CFR Klausenburg.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    JeaRine JeaRine 02.05.2019 Beim 10:16
    Free Shipping Isotretinoin Acne Buy Low Price viagra Comparatif Kamagra En Ligne For Sale Discount Progesterone