Bukarest siegt in der Champions-League

Symbolbild: pixabay.com

Bukarest (ADZ) - Mit 25:19 (12:10) setzte sich CSM Bukarest am Sonntag in der EHF Champions League gegen Ferencvárosi TC durch und steuert mit drei Siegen aus vier Spielen auf die Qualifikation für die Play-Off-Runde zu. Beste Werferin war Siraba Dembélé mit neun Toren. Cristina Neagu erzielte nach überstandener SARS-CoV-2-Infektion sechs Tore. Vor dem Spiel protestierten die Bukarester in Trikots mit den Aufschriften „Respektiert unsere Arbeit“ und „Halten Sie ihre Versprechen“ für die Bezahlung ihrer ausstehenden Gehälter. Bereits seit Juni kommt das Bukarester Bürgermeisteramt seinen vertraglichen Verpflichtungen nicht mehr nach.

Die vierte Niederlage im vierten Spiel musste SCM Râmnicu Vâlcea am Sonnabend in Raab  hinnehmen. Bei Györi ETO KC verlor der amtierende rumänische Meister mit 38:31 (15:17). Die überraschende Halbzeitführung der Gäste konterte Györ mit einem 12:3-Lauf kurz nach dem Seitenwechsel. Die ungarische Spitzenmannschaft ist in der EHF Champions League nun 42 Spielen in Folge ohne Niederlage.
Bereits am kommenden Sonnabend empfängt Râmnicu Vâlcea in heimischer Halle den aktuell Sechstplatzierten Borussia Dortmund. Bukarest gastiert am Sonntag in Ludwigsburg beim Tabellenletzten SG BBM Bietigheim.

 

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert