Erasmus Büchercafe

UTA feiert dritten Sieg im dritten Spiel

Politehnica Temeswar verliert gegen Daco-Getica

Mit einem 7:0-Sieg über Sportul Snagov hat Gloria Buzău die Tabellenführung in der zweiten rumänischen Liga übernommen. Innerhalb von nur neun Minuten entschieden Marius Ioniţă (35. Minute), Valentin Alexandru (39./44.) und Valentin Munteanu (42.) die Begegnung für den Aufsteiger. Nach der Pause erhöhten Dragoş Huiban (51.), Munteanu (59.) und Matei Constantinescu (90.) zum Endstand. Ebenfalls bei drei Siegen aus den ersten drei Spielen steht UTA Arad, die auch ihr drittes Spiel mit 3:0 gewinnen konnte. Vor 3000 Zuschauern im Motorul-Stadion erzielten Ciprian Rus (54./87.) und Octavian Ursu (90.+3./Elfmeter) die Tore gegen den FK Csikszereda. Wie schon in den ersten beiden Saisonspielen konnte UTA auch gegen den Aufsteiger aus dem Szeklerland nicht vollständig überzeugen. Trainer Valentin Suciu führte die Niederlage seiner Mannschaft insbesondere auf die Unerfahrenheit seiner Spieler zurück. „Wir haben viel zu lernen aus dieser Begegnung und ich hoffe, dass wir uns in den nächsten Spielen besser einstellen.“

Eine bittere Niederlage musste Politehnica Temeswar im Heimspiel gegen Daco-Getica Bukarest hinnehmen. Die „Viola“ unterlag durch ein Tor von Răzvan Prodan (62.) mit 0:1. Die zweite Banater Mannschaft konnte hingegen einen Sieg einfahren. Vor 2000 Zuschauern gewann CSM Reschitza sein Heimspiel gegen Pandurii Târgu Jiu mit 3:1 (2:1). Den Führungstreffer für die Gäste erzielte Ovidiu Raşoveanu bereits in der 4. Minute. Für den Aufsteiger trafen Dumitriu Ene (4./77.) und Dragoş Săulescu (40.). „Ich denke, dass dieser Saisonstart die Erwartungen übertrifft. Niemand hat geglaubt, dass wir in den ersten drei Spielen bereits sieben Punkte sammeln“, erklärte CSM-Trainer Leontin Doană.

Außerdem trennten sich Viitorul Pandurii Târgu Jiu und CS Mioveni 0:1 (0:0), Metaloglobus und Ripensia Temeswar 3:0 (1:0), FC Argeş Piteşti und FC Universitatea Klausenburg 1:0 (0:0), Chindia Chiajna und Farul Konstanza 2:1 (1:1) sowie Dunărea Călăraşi und Petrolul Ploieşti 1:3 (0:2). Am Dienstag empfängt noch Turnu Măgurele Rapid Bukarest.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert
Kanton Aargau