Wenig Schusslaune im Fußball-Oberhaus

Heimsiege für Hermannstadt und Mediasch / Dinamo spielt nur Remis

200 Tore hat Ionel Dănciulescu in der Ertsen Liga geschossen, davon sechs in der laufenden Saison. Gegen den FC Kronstadt konnte der Stürmer von Dinamo seine Torausbeute nicht optimieren.
Foto: Agerpres

Zwölf Treffer in sieben Partien – der elfte Spieltag der Ersten Rumänischen Fußballliga ist bisher recht torarm verlaufen. Symbolträchtig dazu hieß es in den beiden Sonntagsspielen gleich zweimal 0:0. Dinamo Bukarest, mit dem bislang erfolgreichsten Sturm, musste sich auf eigenem Platz gegen den FC Kronstadt mit einem torlosen Resultat begnügen.

Im Nachhinein kritisierte die Vereinsspitze der Bukarester vor allem das Schiedsrichtergespann, das Dinamo einen regulären Treffer aberkannt hatte. In Mioveni zeigte sich Trainer Mihai Stoichiţă zufrieden mit dem Heimremis gegen Petrolul Ploieşti, die Mannschaft aus der Autostadt bleibt jedoch weiterhin auf einem Abstiegsplatz. Mioveni und Kronstadt gehören zusammen mit Ceahlăul Piatra Neamţ, Voinţa Hermannstadt und Schlusslicht Concordia Chiajna zu den Mannschaften, die in elf Etappen keine zehn Treffer erzielt haben.

Richtig abmühen musste sich CFR Klausenburg auf eigenem Platz gegen Ceahlăul Piatra Neamţ. Erst ein verwandelter Strafstoß von Cadu konnte den 2:1-Sieg der Klausenburger sichern. CFR zog damit zumindest vorläufig an Rapid und Uni Klausenburg vorbei. Letztere unterlag bei Pandurii Târgu Jiu, wo die Platzherren durch Vranjes einen Strafstoß zum 1:0 nutzten, ein Resultat, das auch zu Spielschluss auf der Anzeigetafel stand.

Der amtierende Meister Oţelul Galatz scheint sich über die Niederlagen in der Champions-League zu stärken. Während in der Königsklasse sogar der dritte Gruppenplatz – der letztendlich dann doch in die Europa-League führt – immer weiter wegrückt, kommt der Titelträger in der internen Meisterschaft langsam in Tritt, auch wenn derzeit nur ein mäßiger Platz im Mittelfeld der Tabelle erreicht wurde. Tolle sechs Minuten erlebten die Fans in Neumarkt, wo der gastgebende FCM sich gegen den amtierenden Meister geschlagen geben musste. Alle drei Tore der Partie zum 2:1-Sieg von Oţelul fielen zwischen der 54. und 58. Spielminute. Die beiden Teams aus dem Kreis Hermannstadt konnten am Wochenende Erfolge aufweisen:  Gaz Metan Mediasch ließ eigentlich nie am Heinmsieg gegen Sportul Studenţesc Bukarest (Endstand 3:1) zweifeln, Voinţa Hermannstadt siegte nur knapp 1:0 gegen das Schlusslicht Concordia Chiajna und hat mit den drei Punkten erst einmal die Abstiegsplätze verlassen.


Gaz Metan Mediasch - Sportul Studenţesc 3-1
Pandurii Târgu Jiu - Uni Klausenburg 1-0
Voinţa Hermannstadt - Concordia Chiajna 1-0
CFR Klausenburg - Ceahlăul Piatra Neamţ 2-1
FCM Neumarkt - Oţelul Galatz 1-2
CS Mioveni - Petrolul Ploieşti 0-0
Dinamo Bukarest - FC Kronstadt 0-0
cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    Stevsice Stevsice 09.07.2019 Beim 20:58
    Kamagra 100 Mg On Line viagra Cialis Originale Effetti Collaterali