ZF: 21 Millionen Euro Staatshilfen für IBM

Bukarest (ADZ) - Das amerikanische IT-Unternehmen IBM erhält in diesem Jahr 21 Millionen Euro Staatshilfen für ein Investitionsprojekt im Wert von 51 Millionen Euro, durch welches 900 neue Arbeitsplätze in den Städten Kronstadt/Braşov und Bukarest entstehen sollen. Laut der Montagsausgabe der Wirtschaftszeitung „Ziarul Financiar“ (ZF), welche sich auf Informationen des Finanzministeriums beruft, ist dies eines von bisher zwei Projekten welche dieses Jahr Staatshilfen zur Schaffung neuer Arbeitsplätze erhalten hat. Der Softwarefirma Endava soll der Staat in diesem Jahr mit 9,5 Millionen Euro zur Schaffung von 500 Arbeitsplätzen im Rahmen einer Investition von knapp 21 Millionen Euro unter die Arme
greifen. Laut ZF wurden im vergangenen Jahr Investitionen über 522 Millionen Euro mit 191 Millionen Euro staatlich unterstützt, wodurch 5517 Arbeitsplätze geschaffen wurden.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert