Aktuelle Nachrichten aus allen Bereichen

Banat Brunch im Ferchhaus

Einen Banat Brunch hat der Verein für Tourismusförderung vor Kurzem in der Kleinstadt Detta (Verwaltungskreis Temesch) veranstaltet. Gastgeber waren die Inhaber des Ferchhauses, Margit und Roman Renner. Traditionelle Banater Gerichte, regionale Produkte an Verkaufsständen und Musikeinlagen ließen trotz Regenwetter eine erfolgreiche Veranstaltung zu.

(Lesen Sie in der Banater Zeitung von dieser Woche)

[mehr]

Wander- und Radwanderwege: Umfassender Leitfaden verfügbar

Hermannstadt – Einen ausführlichen Leitfaden zu guten Praktiken bei der Einrichtung der Wander- und Radwanderwege im Gebirge und dem Hügelland des Kreises Hermannstadt/Sibiu haben die von der Kreisverwaltung im Rahmen des Programms „Jahre des Wanderns“ beauftragten Fachleute unlängst ausgearbeitet und dem Auftraggeber zwecks Freigabe und Veröffentlichung vorgelegt. Das Dokument wurde einem Beratungsverfahren unterzogen, das die Vertreter der...

[mehr]

Indizes der Bukarester Börse mit Seitwärtsbewegung bei leicht steigenden Umsätzen

Die rumänischen Indizes machten in der vergangenen Woche eine Seitwärtsbewegung. Der Hauptindex BET legte auf Wochensicht nur 0,02 Prozent (bzw. zwei Punkte) auf 11.593,49 Punkte zu. Der BETPlus legte nur 0,99 Punkte zu und schloss die Woche bei einem Stand von 1735,08 Punkten. Eine deutlich bessere Performance legte der Finanzwerteindex BET-FI hin mit einem Wochenplus von 0,72 Prozent (355,82 Punkten), was den Index näher an die...

[mehr]

Weniger als die Hälfte der älteren Bevölkerung nutzt das Internet

Bukarest (ADZ) - Die Internetnutzung unter Personen zwischen 65 und 74 Jahren beträgt in Rumänien etwa 40 Prozent, damit liegt Rumänien lediglich vor vier anderen Ländern der Europäischen Union. Entsprechend einer vom Europäischen Statistikamt Eurostat am Montag veröffentlichten Studie, geben nur in Bulgarien (25%), Kroatien (28%), Griechenland (33%) und Portugal (39%) weniger Personen an, in den vergangenen drei Monaten vor der Befragung das...

[mehr]

Kunstgalerie kann wieder besucht werden

Reschitza – Eine kollektive Wanderausstellung mit Malerei und Graphik unter dem Titel „Chromatische Harmonien 7“/„Armonii cromatice 7“ wählte der Vorsitzende der Reschitzaer Filiale des Verbands der Berufskünstler, Ion Bobeic², ein Maler und Bühnenbildner, zur Wiedereröffnung der Reschitzaer Kunstgalerie „Agora“ des Künstlerverbands Rumäniens, UAP. Es ist seit dem 16. März die erste Ausstellung, die in der Kunstgalerie „Agora“ besichtigt werden...

[mehr]

Nicolae Robu antwortet auf Kritik seines Vorgängers

Temeswar (ADZ) – Nachdem er von seinem Vorgänger im Amt des TU-Rektors, Professor Ioan Carțiș, für seine mangelnde Bescheidenheit kritisiert wurde (die ADZ berichtete), konterte Bürgermeister Nicolae Robu am Dienstag hart. Robu beschuldigte Carțiș der Unkenntnis und des schlechten Willens und präsentierte eine Excel-Datei mit allen seinen Errungenschaften während der Jahre 2004 bis 2012, als er das Rektorenamt bekleidet hatte. Seine Wiederwahl im...

[mehr]

Klinik: Quarantäne aufgehoben

Temeswar – Die Leiterin des Temescher Gesundheitsamtes (DSP), Mariana Rădulescu, hat sich am Mittwochabend mit einem offenen Brief an die Medien gewandt und schwere Vorwürfe gegen die Managerin des städtischen Krankenhauses, Olimpia Oprea, bzw. gegen die Temescher Präfektin, Liliana Oneț, erhoben. In ihrem Schreiben berichtet R˛dulescu, dass sie aus den Medien über das Versetzen der städtischen Odobescu-Entbindungsklinik in Quarantäne (nachdem...

[mehr]

Mineraliensammler Constantin Gruescu gestorben

Reschitza – Der Mineraliensammler und Gründer des privaten Mineralienmuseums von Eisenstein (bei Bokschan), Constantin Gruescu (12.4.1924 – 22.1. 2020) ist in seinem Wohnhaus in Eisenstein am Mittwochmorgen gestorben. Gruescu war von Beruf erst Bergmann, dann Bergbautechniker und hat sich Kenntnisse über Mineralien autodidaktisch angeeignet, indem er sich vor allem von den Bergbauingenieuren der Grube Eisenstein/Ocna de Fier (die seit dem 18....

[mehr]

USR-Kandidat widerspricht Robu

Temeswar (ADZ) – Nachdem Bürgermeister Nicolae Robu vorige Woche die Investitionspolitik der PNL-Regierung verteidigte und erklärte, dass die für den Bau der Südumgehung im Staatshaushalt vorgesehenen 40 Millionen Lei für die 2020 anberaumten Arbeiten ausreichen werden, übt der USR-Bürgermeisterkandidat Dominic Samuel Fritz harte Kritik an dem gegenwärtigen Amtsinhaber und der Regierung. Laut Fritz sei die vorgesehene Summe deutlich unter dem...

[mehr]

Vertrag für Süd-Umgehungsstrecke

Temeswar – Am Mittwoch hat die Nationale Gesellschaft für die Verwaltung der Verkehrsinfrastruktur (CNAIR) den Vertrag für die Aufsicht des Projekts und des Bauvorhabens an dem Umgehungsstraßenabschnitt im Süden der Stadt Temeswar/Timișoara mit dem Joint-Venture bestehend aus den Firmen Ventra Project Management aus Temeswar und dem ungarischen Unternehmen Utiber Kozuti Beruhazo unterzeichnet. Der Vertrag hat einen Gesamtwert von knapp über 6,4...

[mehr]
Seite 1 von 15