Erasmus Büchercafe

BANATER ZEITUNG: Nachrichtenarchiv

„In der Welt ein Heim, im Heim eine Welt“

„Eben, wenn man alt ist, muss man zeigen, dass man noch Lust zu leben hat“, schreibt Johann Wolfgang Goethe im Gedicht „Was bringen wir“. Nach diesem Motto kümmert man sich in Bakowa um hilfsbedürftige, notleidende Angehörige der deutschen Minderheit und das seit einem Vierteljahrhundert.

25 Jahre ist es her, seitdem das Pilotprojekt gestartet wurde. In einer Zeit, wo mehr als 90 Prozent der Rumäniendeutschen nach Deutschland ausgewandert sind,...

[mehr]

Banater Salzkipfel und bayerisches Bier

Bayerische Ideen und Traditionen haben immer schon guten Anklang gefunden, überall in Europa war und ist das Bayerische Oktoberfest jedoch am beliebtesten. In München, auf der Wiesn (Theresienwiese), wurde nun zum 183. Mal wie alljährlich das beliebte Traditionsfest, bekanntlich größtes Volksfest der Welt, heuer bei strömendem Regen eröffnet. Gleichzeitig feierten auch die Banater am letzten Wochenende im Temeswarer Adam-Müller-Guttenbrunn-Haus...

[mehr]

Linde Gas seit 20 Jahren in Rumänien

1996 war das Jahr, als die Linde AG auf den Markt der technischen Gase in Rumänien kam. Die deutsche Gruppe nahm die Tätigkeit in Rumänien in Zusammenarbeit mit dem Temeswarer Maschinenenbauwerk (UMT) auf. 1998 übernahm die deutsche Gruppe die Aktien von UMT und wurde zum Alleingesellschafter. Insgesamt 28 Angestellte wurden zu Beginn in der rumänischen Niederlassung in Temeswar beschäftigt. 20 Jahre später sind es 465 Mitarbeiter in ganz...

[mehr]

DWC News

Frauen beim Reifenkauf: Immer mehr sind online

In diesem Jahr hat sich die Zahl der Frauen, die Reifen im Internet bei cauciucuridirect.ro gekauft haben, mehr als verdoppelt. Weibliche Käufer sind zwar immer noch deutlich in der Minderheit, aber der Trend geht verstärkt in Richtung Emanzipation, heißt es bei dem Online-Shop.

Die Reifentrends dieses Sommers, nach Meinung von Kunden, von Delticom im Reifenbewertungsportal testcauciucuri.ro...

[mehr]

EINE BANATER SCHWÄBIN AUF WELTREISE

Professor Florin Munteanu, Mitglied der rumänischen Akademie, hat vor einigen Jahren eine interessante Theorie vorgestellt: Rumänien sei das Verbindungsstück, der ‘Corpus Callosum’, der Gehirnbalken zwischen Ost und West. Weil Rumänen weder den hartlinigen Individualismus und die Genauigkeit (Pingeligkeit?) der Westeuropäer haben, noch die an Aberglauben grenzende Spiritualität und die Gruppenmentalität aus dem Osten. Sie sind weder noch,...

[mehr]

UNSERE FORUMSAKTIVEN

„Du bist einfach die Brigi“, hatten mal ihre Schülerinnen und Schüler liebevoll zu ihr gesagt. Und damit war auch alles gesagt: Denn die „Brigi“ war nicht nur ihre Tanz- und Grundschullehrerin, sondern auch eine wichtige Bezugsperson im Leben ihrer Schüler und gleichzeitig die gute Freundin, die zuhörte und den Kindern mit Rat und Tat zur Seite stand. Sie tut es auch heute und sehr gern noch dazu. Die „Brigi“ ist eigentlich eine Marke für sich.

...

[mehr]

KOMMENTAR: Ponta der Erpresser

Vergangene Woche wurden an dieser Stelle die Hauptexponenten neo-nationalistischer faschistoider Aussagen in Rumänien genannt. Auch Victor Ponta. Etwa zeitgleich gab er zu, Bogdan Diaconu zu beraten, den Führer der PRU (=Partidul România Unită), der oft ultranationalistisch, xenophob und neofaschisch agiert.

Die PRU steht seit Wochen in der Aufmerksamkeit der Bukarester meinungsbildenden Medien und der aalglatte prinzipienfreie Ponta setzt...

[mehr]

Elftes PLAI-Festival in Temeswar

Die elfte Auflage des Weltmusik-Festivals PLAI ist am Wochenende in Temeswar über die Bühne gegangen. Weltberühmte Künstler und zahlreiche Aktivitäten sollten auch in diesem Jahr Hauptanziehungsgrund für Tausende Festivalbesucher am Rande von Temeswar sein und für die spezifische PLAI-Stimmung im Banater Dorfmuseum sorgen.

Das PLAI-Festival ist das größte europäische Weltmusik-Festival, das ausschließlich von Freiwilligen veranstaltet wird. Es...

[mehr]

Unser Kandidat: Temeswar – Kulturhauptstadt Europas 2021

Nur noch wenige Stunden trennen uns vom Zusammenkommen der Jury für die letzte und entscheidende Wahlrunde der Stadt aus Rumänien, die im Jahr 2021 den Titel einer Kulturhauptstadt Europas tragen wird. Vor einem Monat hat der Verein „Temeswar – Kulturhauptstadt Europas 2021“ die endgültige Dokumentation für die Kandidatur eingereicht, die zurzeit auch auf der Webseite www.capitalaculturala2021.ro zusammen mit den Dokumentationen der anderen drei...

[mehr]

Oechsler baut aus

Lippa - Ein deutscher Automotive-Produzent baut seine Tätigkeit in Rumänien aus. Vor kurzem fand der offizielle Spatenstich für eine neue Werkhalle in Lippa im Verwaltungskreis Arad statt.

Das bayrische Unternehmen Oechsler erweitert seine Produktionskapazität in der Arader Kleinstadt Lippa/Lipova. Die Rumänienniederlassung des Automotive- und Kunststoffproduktherstellers existiert seit 2007 und beschäftigt derzeit rund 200 Mitarbeiter in einer...

[mehr]
cffviseu