Erasmus Büchercafe

BANATER ZEITUNG: Nachrichtenarchiv

Rumänische Frauen pflegen Senioren aus Westeuropa

Altenpfleger und Babysitter, die den Weg ins Ausland einschlagen, müssen eine entsprechende Qualifikation nachweisen können. Beide gelten heute als professionelle Berufsfelder und werden in Mittel- und Westeuropa nicht mehr von Familienangehörigen übernommen. Rumänen, die schnell eine Arbeitsstelle im Ausland finden wollen, haben die Möglichkeit, einen Kurs zum Altenpfleger oder Babysitter zu absolvieren. In Temeswar/Timişoara ist dies unter...

[mehr]

Freiwillige Arbeit der Musik zuliebe

„Wir, Freiwillige, steigen jedes Jahr mit Freude in die Achterbahn und lassen neue Herausforderungen auf uns zukommen. Hauptsache, wir bleiben immer mit einem Lächeln im Gesicht“, sagt Senta Paler. Die 30-jährige Absolventin der deutschen Nikolaus-Lenau-Schule aus Temeswar steigt nun bereits seit fünf Jahren immer wieder in diese Achterbahn namens PLAI. Freiwillig bei einem World Music Festival engagiert zu sein, bedeutet für die Temeswarerin...

[mehr]

Jubiläen, Partnerschaften und Visionen

Bogdan Costea möchte Brücken schlagen. Der Intendant des Ioan-Slavici-Theaters aus Arad sieht keinen Grund, dass benachbarte Städte im Wettstreit zueinander stehen, wenn auch beide für den Titel „Europäische Kulturhauptstadt“ kandidieren. Costea denkt überregional und pocht auf Zusammenarbeit. Er träumt von einem großen internationalen Festival, gemeinsam organisiert von den Theaterhäusern aus den Städten Temeswar/Timi{oara, Arad und...

[mehr]

Kaffee und Kuchen deutscher Art in Temeswar

Klein, gemütlich und deutsch – so erwartet „Verenas Kaffe“ seine Kunden in Temeswar/Timi{oara. Verena Biedl (31) und ihr Mann Christian eröffneten im Frühling ein kleines Café. Kein außergewöhnliches Thema, doch wenn man denkt, dass heutzutage die Rumänen Richtung Ausland gehen, ist es wohl ungewöhnlich, dass Deutsche nach Temeswar kommen, um hier ein kleines Geschäft zu führen.

Christian Biedl ist 49 Jahre alt und wurde in Temeswar geboren. Als...

[mehr]

Kommunalrat lehnte Mietfortzahlung ab

Zusätzliche Ausgaben könnten sich viele Schüler im neuen Unterrichtsjahr nicht leisten, hieß es aus dem Technischen West-Kolleg in Temeswar/Timi{oara, eine Bildungseinrichtung, auf die in diesem Sommer ganz besonders der Fokus gerichtet war. Mit der Geldfrage konfrontiert sahen sich Schüler, die aus benachbarten Ortschaften in das Kolleg in der Nähe des Temeswarer Nordbahnhofs pendeln. Und damit waren gleich zwei Aspekte angesprochen, die die...

[mehr]

Bergland möglicherweise ohne Städte

Dem Parlament wurde vor Kurzem von einer Gruppe PSD-Abgeordneter ein Gesetzentwurf vorgelegt, der die Schwelle zur Erklärung einer Ortschaft zur Stadt ändert, indem eine viel größere Bevölkerungsanzahl bzw. u.a. auch einige wirtschaftliche Leistungskriterien eingeführt werden, die von den meisten Kleinstädten nicht erfüllt werden. Seither beginnt man im Banater Bergland einen „Schwund der Städte“ zu befürchten.

Die letzte „Welle“ des...

[mehr]

Gebühr für Redlichkeit

Im Dezember 2012 - Januar 2013 hatten wir den Fall des Diebstahls eines mehr als eine Tonne schweres Tresors, der – laut Besitzer – 370.000 Euro und 160.000 Lei enthielt. Die Kriminalpolizei und die Behörde zur Bekämpfung des organisierten Verbrechens und Terrorismusbekämpfung DIICOT Temeswar tappt auch heute im Dunkeln. Das ist wohl peinlich, in unserem Kontext aber nebensächlich. Auffallend, dass nach zaghaften Fragen nach der Herkunft der...

[mehr]

PLAI 2013

Das Wetter konnte diesmal nicht vorbestellt werden, dennoch konnten die Besucher des PLAI-Festivals alle Konzerte - egal, ob bei angenehmen Herbstwetter oder bei starkem Regen - genießen. Gründe zur Freude haben die freiwillige Veranstalter des Festivals auch in diesem Jahr. Sie haben es erneut geschafft, das Gelände des Dorfmuseums Temeswar/Timişoara zu beleben.

Erster Festivaltag – soldout. Es ist bereits das zweite Jahr, dass die Veranstalter...

[mehr]

Die Textilien der Zukunft

Kaum jemand macht sich Gedanken, wie wohl die Zukunft der Textilien aussehen wird, welche Fasern wohl „in“ und welche bald „out“ sein werden. Es gibt jedoch Leute, die an unserer Stelle daran gedacht haben und die sich immer wieder mehr als nur eine nützliche Entwicklung in diesem Bereich vorstellen. „Futurotextiles“ sammelt die Innovationen der Textilienwelt von Morgen und gibt sie innerhalb einer internationalen Ausstellung wieder. Die dritte...

[mehr]

Investitionsstandort, Flugtouristik, Nostalgieeisenbahn

Nahezu verdreifachte Handelsbeziehungen zwischen Bayern und Rumänien innerhalb eines Jahrzehnts, Bayern-Stammtische im Banat und deren Sinn und Zweck, aber auch Freizeit- und kommerzielle Flüge waren Themen des Septembertreffens beim Deutschsprachigen Wirtschaftsclub Banat.  Gäste aus dem Wirtschaftsministerium Bayerns, aus Deutschlands AHK in Bukarest und neue Mitglieder im Temeswarer Wirtschaftsclub hatten die Themenvielfalt überhaupt möglich...

[mehr]
Seite 1 von 4
cffviseu