Erasmus Büchercafe

Tourismus: Nachrichtenarchiv

Oktoberfest – es geht los!

Das größte und berühmteste Volksfest der Welt, das Oktoberfest, findet dieses Jahr zwischen dem 21. September und dem 6. Oktober auf der Thereseienwiese in München statt. Das Oktoberfest hat eine Tradition von über 200 Jahren und eine Besucherzahl von ungefähr 6 Milionen Menschen jährlich. Dabei wird ein spezielles Bier gebraut, das Märzenbier, eine Kombination von mehreren Stammwürzen, mit erhöhtem Alkoholgehalt.

Das erste Münchner Oktoberfest...

[mehr]

Oktoberfest, Kaiserschmarrn und Deftiges

Ein vielleicht nicht so bekanntes Reiseziel für eine kulnarische Reise ist München. Und doch begeistert die Landeshauptstadt Bayerns - vor allem im Herbst zur Wiesn-Zeit - Millionen von Besuchern aus aller Welt. In den Zelten der verschiedenen Brauereien genießen Touristen dann zusammen mit Einheimischen das Wiesn-Märzen, ein spezielles Bier mit mehr Stammwürze und damit auch höherem Alkoholgehalt. Zum Essen gibt‘s neben der authentischen...

[mehr]

Aufbruch einer Kulturstadt

Temeswar wird noch immer als „Klein Wien“ bezeichnet. Das Wort „klein“ scheint auf die geschichtsträchtige Stadt zuzutreffen: Sie ist wirklich eine kleine Stadt – mit einem großen Herzen. Sicher werden viele mit den Augen rollen, in Empörung und Zorn die Faust ballen und mir unterstellen, ich würde Temeswar kleiner machen wollen, als es in Wirklichkeit ist. Temeswar ist zwar keine Kleinstadt, in Vergleich aber zu seinen großen Ambitionen noch...

[mehr]

Der Thron auf der Basaltklippe

Trutzig thront sie hoch auf dem Basaltfelsen, der einzigen nennenswerten Erhebung im Repser Land, gut sichtbar von der DN 13, die Kronstadt/Braşov mit Schäßburg/Sighişoara verbindet. In der Vergangenheit ein wichtiger strategischer Punkt, hier kreuzten sich die Wege, die die Walachei, Siebenbürgen und die Moldau verbanden. Heute liegt sie, die lange nur als Ruine aus der Ferne beeindruckte, erneut im Zentrum der Aufmerksamkeit. Diesmal der der...

[mehr]

Europäisches Mekka für Kunstfans

In den letzten Jahren war es mir vergönnt, jeweils eine Woche in Dresden - und das zu unterschiedlichen Jahreszeiten - zu verbringen. Jedes Mal erwies es sich, dass diese faszinierende Stadt einem immer noch etwas Neues zu bieten, dass man vieles noch nicht gesehen hat. Zudem baut Dresden auf Tradition, aber auch der Fortschritt hat nach der Wiedervereinigung Einzug gehalten, was man an den neuen Forschungszentren bemerken kann, aber auch bei der...

[mehr]
cffviseu
Kanton Aargau