Erasmus Büchercafe

Nachrichtenarchiv

Umgestaltung der Innenstadt und zahlreiche Sanierungen in Großwardein

Am 25. Dezember 2015 hätten die Arbeiten an der Neugestaltung des Hauptplatzes von Großwardein/Oradea abgeschlossen werden müssen, doch ein Monat später wird noch eifrig gearbeitet. Der Sockel der Mihai-Viteazu-Statue wird gerade erneuert und auch an den Rändern der Piaţa Unirii, wie der Platz auf Rumänisch heißt, müssen noch Pflastersteine gelegt werden. Im Großen und Ganzen sind die Arbeiten jedoch fertig und der Platz kann sich sehen lassen....

[mehr]

„Man kann ja nicht auf der Bühne weinen“

„Didldidldam, didldidldam, didldidldam“, diktiert der Mann im Rollkragenpullover energisch den Takt. Dann schnellt sein Zeigefinger in die Höhe: „Habt ihr das verstanden?“ Aufmerksame Augenpaare heften sich an seine schneeweißen Hände. Die Partie wird schneller und kraftvoller wiederholt, der Maestro nickt zufrieden. „Das klappt heute besser als gestern“, lobt er in perfektem Rumänisch – seiner Muttersprache, die er über 65 Jahre lang kaum mehr...

[mehr]

Manager rechnen mit unterschiedlichen Branchenentwicklungen

Bukarest (ADZ)  - Die Unternehmensmanager der verschiedenen Branchen  gehen  im Schnitt von keinem Wachstum ihrer Aktivitäten im Zeitraum Januar bis März 2016 aus. Das ergab  die monatliche Konjunkturumfrage des Nationalen Instituts für Statistik (INS). Die Manager aus der verarbeitenden Industrie rechnen mit einer relativer Stabilität des  Produktionsvolumens (Konjunktursaldo plus 1 Prozent). Die Manager der Erdölverarbeitung sehen sich mit...

[mehr]

Treffen in den Stadtvierteln

Hermannstadt – Eine dritte Gesprächsrunde mit den Hermannstädter Bewohnern organisiert das Bürgermeisteramt zur Festlegung einer Strategie zur nachhaltigen Entwicklung der Stadt für die Zeitspanne 2015 – 2023. Das Vorhaben umfasst mehrere Treffen in den Hermannstädter Stadtvierteln und soll dazu führen, den Bewohnern die Möglichkeit zu geben, sich zur Entwicklung der Gegend, in der sie leben, zu äußern, und sie an den Beschlüssen der öffentlichen...

[mehr]

Romsilva im Visier der Innenrevision der Regierung

Bukarest (ADZ) - Die Innenrevision der Regierung nimmt die nationale Forstverwaltung Romsilva unter die Lupe: Wie die Exekutive am Donnerstag mitteilte, wird die gesamte Tätigkeit des staatlichen Forstbetriebs in den letzten beiden Jahren geprüft. Die Maßnahme erfolgt, nachdem Anfang letzter Woche mehrere Tausend Waldeigentümer, Forstarbeiter und Vertreter kleiner Holzverarbeitungsunternehmen vor dem Regierungssitz gegen die Forstverwaltung...

[mehr]

Nationalarena: DNA nimmt Ermittlungen auf

Bukarest (ADZ) - In den Fall des seit der „Colectiv“-Tragödie wegen fehlender Zulassungen geschlossenen hauptstädtischen Fußballstadion „Nationalarena“ kommt Bewegung: Wie die Antikorruptionsbehörde DNA am Donnerstag mitteilte, hat sie bereits strafrechtliche Ermittlungen aufgenommen – vorläufig noch gegen Unbekannt. Ermittelt werde wegen des Verdachts auf Amtsmissbrauch und Vorteilsnahme im Kontext der Baugenehmigungen für das verschließbare...

[mehr]

Präfekt nimmt den Hut

Reschitza – Mitten in eine Tagung des Präfekturrats schneiten am Donnerstag die DNA-Staatsanwälte hinein und baten den vorsitzführenden Präfekten Nicolae Miu-Ciobanu höflich, aber bestimmt, zum Sitz der Antikorruptionsbehörde. Dort musste er Erklärungen abgeben im eben ausgebrochenen Skandal des Steuerbetrugs und der Geldwäsche seitens der Wach- und Schließgesellschaft „Mike Security“,  deren Chef er war, bevor er über die PSD Präfekt wurde. Der...

[mehr]

Bildende Kunst im Kronstadt der Zwischenkriegszeit

Das Kunstmuseum Kronstadt wird in der Zeitspanne 23. September - 4. Dezember 2016 die Ausstellung „Bildende Kunst im Kronstadt der Zwischenkriegszeit“ zeigen. Die Ausstellung setzt sich zum Ziel, dem interessierten Publikum einen Überblick über Entwicklungen in der Kronstädter bildenden Kunst in den Jahren 1918-1944 darzubieten. Zu den Künstlern, deren Arbeiten (Gemälde, Grafik, Plastiken) bei dieser Gelegenheit zu sehen sein werden, gehören u.a....

[mehr]

Kapellmeister Heinrich Weidt im Banat (VI)

Carl Sprung, ehemaliger Kameralbeamter in Denta (Banat) veröffentlichte im Jahre 1892 seine Sammlung „Gedichte“, in der eines davon Weißkirchen gewidmet ist. So mag wohl auch Weidt seine neue Wirkungsstätte empfunden haben – als einen Ort, der von Weinbergen und Gesang geprägt war, wie ihn der Dichter beschrieb: „Auf allen Hügeln, allen Stegen, des Winzers frisches Lied erklang“.Die Musikkultur des Banats erlebte in der zweiten Hälfte des 19....

[mehr]

Eine gute Zusammenarbeit ist das Erfolgsrezept

Die 15. Ausgabe des Jahrbuchs der Honterusschule liegt seit kurzem auf. Es ist das Spiegelbild des verflossenen Jahres 2014/2015, und ist vom Umfang her auch die reichste Ausgabe, die in den 188 Seiten, Einblick in das Schulgeschehen bietet. Erst beim Einsehen dieses Buches kann man so richtig einen Eindruck von dem Geschehen an dieser Schulanstalt gewinnen. Spricht man von einem Produktionsbetrieb, der über 1600 Personen beschäftigt, denkt man...

[mehr]
Seite 2 von 43