Nachrichtenarchiv

Ein Buch über den historischen Anarchismus in der Bukowina

Flucht eines bokuwinischen Deserteurs mit der Eisenbahn von Bukarest nach Berlin:  „26 Stunden lag ich unter diesem Wagen. (…) Es war am besten, mit dem Gesicht nach unten zu liegen, aber der Zug fuhr schnell und wirbelte Kieselsteine auf. Meine beiden Hosen waren bald so durchgescheuert, dass die bloße Haut zum Vorschein kam. Meine Knie wurden von den vibrierenden Achsen malrätiert. Ich wurde durchgeschüttelt, bis mir schlecht war. Außerdem...

[mehr]

Die bildgewordenen Traum- und Magiekabinette der Surrealisten

Der Surrealismus, seit den 1920er Jahren sich entwickelnd, war von dem Wunsch nach absoluter Freiheit beseelt. Nach den Schrecken und Zwängen des Ersten Weltkrieges wollte er die Menschen befreien, sie erretten, versprach Erlösung, wenn man nur an sie glaubte. Was hier verkündet wurde, war nicht der Glaube an die Moderne oder gar an die Technik. Die Kunst und das Leben konnten sich nur erneuern, wenn sie in verbotene Bereiche des Geistes...

[mehr]

„Ist Frieden ohne Integrität und Transparenz möglich?“

Eine riesige weinrote Krake mit Aluaugen und ihren etwa sechs Meter langen Armen hängt an der Decke über der Ausstellung zum Thema Korruption und dominiert den Raum: Sie greift aus – als Symbol des Kampfes gegen die Korruption in der Republik Moldau. In diesem Jahr stellt die zweite Auflage dieser Ausstellung folgende Fragen in den Vordergrund: Ist Korruption einer der Gründe für Krieg? Kann die Bekämpfung von Korruption Kriege verhindern? Und:...

[mehr]

„Wer liest, gewinnt immer“

Winterzeit ist Lesezeit! Die Tage werden kürzer und die winterlichen Temperaturen laden förmlich dazu ein, sich eingekuschelt in eine Decke mit einem warmen Getränk einem guten Buch zu widmen. Wer holt sich die „Lesekrone“ in Nordsiebenbürgen? Kurz vor den wohlverdienten Weihnachtsferien organisierten die beiden Lehrerinnen Iulia Sîrbu-Hölzli und ZfA-Lehrerin Katalin Böttcher des Deutschen Theoretischen Lyzeums „Johann Ettinger“ in Sathmar/Satu...

[mehr]

Erschöpft im Dezember?

Ein Nachmittag in der Redaktion. Heute ist Abgabetermin für eine Reportage und es fällt mir schwer, den ersten Satz zu schreiben. Es macht einfach keinen Spaß mehr und scheint eine Qual. Ich gerate in Panik, denn die Zeit vergeht und ich habe noch immer kein Wort geschrieben. Dann fange ich endlich an, doch es geht sehr langsam. Ich schreibe einen Satz, dann suche ich im Internet nach einer Information und eine halbe Stunde später ertappe ich...

[mehr]

Haus für Temescher Kreisschulamt gekauft

Temeswar - Das Temescher Kreisschulamt bekommt ein neues Zuhause. Die Rumänische Regierung hat noch vor Jahresende den Kaufvertrag für ein Gebäudeensemble in der Stadtmitte unterschrieben. Über 3,3 Millionen Euro hat sich der Staat den neuen und erstmalig eigenen Sitz des Temescher Kreisschulamts, in der Dr.Liviu-Gabor-Straße Nr. 1 (hier war knapp 10 Jahre lang das Deutsche Kulturzentrum Temeswar zur Miete untergebracht), direkt hinter dem neuen...

[mehr]

Europäische Finanzierung für Sozialwohnungen

Kronstadt – Über den europäischen Aufbau- und Resilienzplan (PNRR) erhielt das Kronstädter Bürgermeisteramt eine Finanzierung für den Bau von zehn Gebäuden mit insgesamt 60 Appartements für junge Leute. Das Bürgermeisteramt machte diese Tage die Ankündigung, und betonte, die zur Verfügung gestellte Summe betrage 21.534.400 Lei ohne Mehrwertsteuer. Ein Quadratmeter Wohnfläche kostet 797 Euro. Die Differenz wird vom Rathaus bezahlt. Über das...

[mehr]

Neujahrskonzerte und Silvester-Partys

Temeswar/Arad/Reschitza - Die Banater Philharmonie Temeswar lädt bereits am heutigen Freitagabend zum Neujahrskonzert ein. Es dirigiert Radu Popa, den Chor leitet Iosif Todea und auf dem Programm, das um 19 Uhr beginnt, stehen Werke von Orff, Verdi, Strauss, von Weber, Waldteufel, Hopkins, Smetana und andere mehr. Als Solisten treten die Opernsänger Narcisa Brumar und Cristian Bălășescu auf.

Ganz traditionell hält es die Rumänische Nationaloper...

[mehr]

Steuern und Gebühren für 2023

Kronstadt – Marian Voinescu, Direktor der Kronstädter Fiskusdirektion gab in einer Pressekonferenz die neuen Steuern und Gebühren an, die die Stadtbewohner für 2023 zahlen müssen, die zuständigen Termine, und bot auch eine Übersicht der für 2022 kassierten Gelder, die in den Haushalt der Stadt geflossen sind. Diesbezüglich betonte er, 2022 sei ein gutes Jahr gewesen, da zusätzlich zu den ersten Prognosen, über 20 Millionen Lei in den Haushalt der...

[mehr]

„Der Weihnachtstruck“ fuhr auch dieses Jahr nach Siebenbürgen

Kronstadt - Die deutsche Wohltätigkeitsorganisation „Die Johanniter e.V.“, die M&V Schmidt Stiftung, die Tabaluga Stiftung /Peter Maffay Stiftung haben das humanitäre Projekt „Der Weihnachtstruck“ zum sechsten Mal in Folge in den Dörfern des Kreises Kronstadt/Brașov unterstützt. So erreichten kurz vor Weihnachten über 1000 Pakete mit Grundnahrungsmitteln, Hygieneartikeln und Schulmaterial für Kinder die Familien sozial benachteiligter...

[mehr]
Seite 1 von 28